Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Salz und Pfeffer (1968)

Details

Orig.-Titel: Salt and Pepper
Frz. Orig.-Titel:
Sel, poivre et dynamite
Produktion:
GB 1968
Regie:
Richard Donner
Darsteller:
Sammy Davis Jr., Peter Lawford, Michael Bates, Ilona Rodgers, John Le Mesurier, Graham Stark, Ernest Clark, Jeanne Roland, Robert Dorning, Robertson Hare, Francisca Tu, Oliver McGreevy, Peter Hutchins uva.
Ein Chris-Mark Productions Ltd.-Film, im Verleih der United Artists.
Genre:
Krimi-Komödie/Action-Komödie
FSK
wahrscheinlich ab 16 Jahren
Kinostart:
5. Juli 1968
Laufzeit
ca. 102 Min.

Filminfo

Die Londoner Polizei beschäftigt eine Serie rätselhafter Morde, die im Westend begangen wurden. Und dort - im Vergnügungsviertel Soho - betreiben Charles Salt (Sammy Davis, Jr.) und Christopher Pfeffer (Peter Lawford), zwei respektable Gentlemen, den respektablen "Salz & Pfeffer Club" - ein Nachtlokal, in dem sie ihren Gästen auf höchst respektable Weise das Geld aus der Tasche ziehen. Die Beiden haben aufgrund von Übertretungen irgendwelcher kleinlicher Gesetze ständig Scherereien mit Inspektor Crabbe (Michael Bates) - aber sie kümmert das kaum. Eines Abends wird die Situation jedoch ernstlich unerfreulich, als Salz in seinem Zimmer die Leiche eines gewissen Straw (Peter Hutchins) entdeckt und Pfeffer kurz darauf Zeuge der letzten Augenblicke des attraktiven Callgirls Mai Ling (Jeanne Roland) wird . . . Aufgrund eines anonymen Hinweises beschuldigt Inspektor Crabbe Salz und Pfeffer, in den ominösen Todesfall verwickelt zu sein. Aber eine Mitschuld kann Ihnen nicht nachgewiesen werden und als man die Beiden schließlich auf der Polizeistation entläßt, werden sie gekidnappt und finden sich kurz darauf im Hauptquartier des Secret Service wieder. Colonel Balsom (Ernst Clark) sagt Ihnen, daß Mai Ling eine Agentin von ihm war. Seine Frage, ob ihnen die Ermordete vor ihrem Tode irgendeine wichtige Mitteilung machte, müssen die beiden verblüfften Gastronomen verneinen. Balsom erklärt ihnen daraufhin, daß er an der Aufdeckung einer Verschwörung gegen die Regierung arbeite. Jedem, der die Drahtziehen ausfindig mache, winke eine Belohnung von 50 000 Pfund . . . Als Salz und Pfeffer in ihren Club zurückkehren, stellensie fest, daß Unbekannte Straws Leiche in das Badezimmer brachten. Hastig schaffen sie den unliebsamen Toten aus dem Haus und setzen ihn klammheimlich in einen abgestellten Touristenbus . . . Danach beginnt Charles Salz - im Hinblick auf die 50 000 Pfund - die Arbeit als Amateurkriminalist, während Partner Pfeffer seine Zeit mit der hübschen - aber keineswegs willigen - Marianne (Ilona Rodgers) verplempert. In Mai Lings Notizbuch, das in Salz und Pfeffers Club zurückgeblieben ist, findet Salz die Namen und Adressen von vier prominenten Männern: einem Feldmarschall, einem Admiral, einem General und von William Dove (Robertson Hare), dem Direktor von Pfeffers früherer Schule. In größter Eile machen sich die beiden von jeglicher Sachkennntnis ungetrübten "Detektive" an ihre Untersuchungen. Aber bevor sie mit dem Admiral reden können, wird er durch einen elektrischen Schlag in der Badewanne getötet. Auch auf dem Weg zu dem zweiten potentiellen Informanten sind die unbekannten Mörder schneller. Als Salz und Pfeffer im Club des Feldmarschalls erscheinen, finden sie den hohen Offizier hinter der "Times" verborgen tot im Sessel sitzen. Beim Zusammentreffen mit dem General in einem Restaurant erleben sie die dritte makabre Überraschung: Der Mann, von dem sie sich irgendeinen Hinweis erhoffen, wird vor ihren Augen vergiftet . . . Mithin ist von den vier Personen nur noch der Schuldirektor übrig. Aber er kann - oder will - den beiden Amateurdetektiven keine wichtigen Informationen geben. Auf der Heimfahrt in Salz Mini-Auto sehen sich die Beiden plötzlich von Colonel Woodstock (John Le Mesurier)angegriffen und beschossen. Obwohl das winzige Gefährt wie eine "Bond"-Karosse ausgerüstet ist, ziehen die wackeren Kriminalisten bei den wilden Verfolgungsjagd den Kürzeren und können nach dem Verlust des Mini- Super-Wagens gerade noch ihre Haut vor dem Colonel retten. In ihrem Club erwartet Pfeffer nach den zurückliegenden Aufregungen eine höchst angenehme Überraschung. Marianne, bei der Christopher bisher nicht richtig landen konnte, ist erschienen und zeigt sich ihrem Verehrer gegenüber plötzlich betont aufgeschlossen . . . Ihr trautes Tete-a-Tete wird freilich von Salz gestört, der die orientalische Schöne Tsai Chan (Francisca Tu) leblos gefunden hat. Die "Tote" erweist sich jedoch schon kurz darauf als quicklebendig und als sie Hals über Kopf das Weite sucht, läßt sie eine goldene Puderdose zurück. Die Schachtel tickt allerdings  verdächtig und in dem Bestreben, sie auf schnellstem Wege loszuwerden, werfen die Superdetektive sie auf der Straße in einen Kanal. Unmittelbar danach naht Inspektor Crabbe und parkt seinen Wagen über dem Gully. Kaum ist er ausgestiegen, fliegt sein Auto bereits mit Donnergetöse in die Luft. Salz und Pfeffer finden auch nach diesem lautstarken Zwischenfall keine Ruhe. Man bestellt sie in ein nahes Friseurgeschäft und als scharfsinnige Kriminalisten marschieren sie auch prompt in diese Falle . . . Als sie nach längerer Ohnmacht wieder zu sich kommen, befinden sie sich in einer verschlossenen Schiffskabine. Mit "James-Bond-Energie" bewerkstelligt Salz das Befreiungswerk und die beiden stellen fest, daß man sie auf ein Polaris-U-Boot brachte. Einige Aufzeichnungen, die ihnen in die Hände fallen, unterrichten sie ferner darüber, daß man von dem Boot aus als Warnung an die britische Regierung eine Atomrakete abschießen will . . . Da werden die beiden "Spione" entdeckt. Aber wieder gelingt es ihnen auf höchst abenteuerliche Weise, ihren Widersachern zu entkommen. Leider gehen auf der Flucht die von Salz entwendeten Dokumente verloren. Salz und Pfeffer gelangen nunmehr zu der Überzeugung, daß es wahrscheinlich besser für sie ist, England eine Weile zu verlassen. Bevor sie diesen Plan jedoch in die Tat umsetzen können, versuchen ihre Feinde einen neuen Mordanschlag. Marianne bemüht sich bei einem weiteren Rendezvous Christopher Pfeffer zu erschießen - aber Salz stürzt herbei und befördert die falsche Geliebte in letzter Sekunden ins Jenseits. An der Leiche der schönen Frau müssen die beiden Freunde erkennen, daß auch sie zu ihren Feinden gehörte. Die Situation spitzt sich zu, als Salz und Pfeffer auf ihrem Weg aus der Stadt den Schuldirektor und Tsai Chan in einem Flugbüro entdecken. Nach einem heftigen Feuergefecht werden die beiden Helden erneut überwältigt und in ein Verlies geworfen . . .




 

Weitere Infos

Weitere Filme:

2021  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates