Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Solange noch die Rosen blüh'n (1956)

Details

Orig.-Titel: Solange noch die Rosen blüh'n
Altern.-Titel: Solange noch die Rosen blüh'n - Ein heiterer Film aus der herrlichen Bergwelt
Produktion: Deutschland 1956
Regie: Hans Deppe
Darsteller: Hertha Feiler (als: Helga Wagner), Gerhard Riedmann (Michael), Eva Probst (Anna Huber), Willy Fritsch (Richard Kühn), Hans Moser (Alois Lechner), Annie Rosar (Emerentia Huber), Sabine Eggerth (Toni), Ingrid Simon (Moni), Käthe Itter (Schwester Erika), Kurt Vespermann (Diener), Gottfried Geissler (Xaver), Dorothea Sudermann (Zenzi), Franz Schafheitlin (Kunsthändler), Heinz Lausch (Assistenzarzt), Manfred Meurer uva.
Laufzeit ca. 96 Min. (Video/Kino)
Genre: Heimatfilm/Komödie/Liebesromanze
FSK ab 12 Jahren (Video/Kino)
Kinostart/Deutschland: 21. Dezember 1956
Verleih/Kino/Deutschland: Constantin Film
Anbieter/Video: Taurus Video (Leihkassette/Der Heimatfilm)
Anbieter/Video: Taurus Video (Kaufkassette/Heimatfilm Kollektion)
Anbieter/Video: Kinowelt Home Entertainment

Filminfo

Architekt Richard Kühn will seine langjährige Geliebte Helga Wagner endlich heiraten, aber nur, wenn sie ihren Beruf als Kinderärztin aufgibt, da dieser sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. So kümmert sie sich zur Zeit sehr intensiv um die kleine, traumatisierte Moni, die ihre Eltern bei einem Unfall verloren hat. Sie verspricht mit ihr Urlaub in den Bergen zu machen und nimmt sie mit, als sie mit Richard für ein Wochenende in ein ruhig gelegenes Berghaus in den österreichischen Alpen fährt. Das Haus gehört der Händlerin Emerentia Huber, die im Dorf mit Gastwirt und Bürgermeister Alois Huber schon ewig verfeindet ist. Bisher war Richard immer bei Huber abgestiegen, worauf hin dieser nun sehr missgelaunt ist. Als Richard seiner Helga den Heiratsantrag mit seiner Bedingung macht, eskaliert das Ganze und Helga verlässt mit ihrem Koffer das Berghaus. Sie macht sich auf den Weg zum nächsten Bahnhof und trifft im Wald den Holzfäller Michael. Doch der Zug ist längst abgefahren. So muss sie bei Alois Huber im Gasthof übernachten - und da dieser vergisst, sie zu wecken, ist der nächste Zug auch schon wieder weg. Sie verbringt auch den Vormittag mit Michael, der gelernter Maler ist, und Helga nun porträtiert, was von dessen Freundin Anna misstrauisch beobachtet wird. Am frühen Abend kehrt Helga dann wieder in die Stadt zurück. Doch schon zwei Wochen später ist sie wieder im Dorf, um nun endgültig längeren Urlaub mit Moni zu machen. In der Zwischenzeit hat Richard das Berghaus erstanden und will dort ein Kindersanatorium errichten. Sie sitzt erneut Michael Porträt, muss aber dann unerwartet in die Stadt an ihre Klinik zurückkehren. Michael folgt ihr, um das Porträt zu beenden, doch Helga weist ihn zurück. Er stellt das Porträt fertig und verkauft es an einen Galeristen, der nach weiteren Bildern von Michael giert - und die dieser auch schon von Helga hat und in seiner Almhütte lagern. Doch in der kommenden Nacht schlägt dort ein Blitz ein, das Haus brennt bis auf die Grundmauern ab. Anna, Michaels Freundin, hatte jedoch alle Bilder retten können - was Michael beweist, wie sehr sie ihn liebt. Im Dorf beginnen nun die Vorbereitungen für das Elisabeth-Fest, das auf der Sage basiert, dass die heilige Elisabeth die Hundernden mit Essen in einem Korb versorgte, was der Landgraf verboten hat. Als er den Korb inspiziert, findet er darin jedoch nur Rosen. Bei diesem örtlichen Fest soll nun Anna die Elisabeth spielen, während Michael den Landgrafen darstellt. In den Rollen und im wirklichen Leben werden nun beide ein Paar. Richard und Helga haben dem Spiel zugeschaut, er will nun Helga mit seinem Kindersanatorium überraschen. Wird auch dieses Paar wieder zueinander finden?

Weitere Infos

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Erotik  |  Thriller
Genres: Action  |  Krimi  |  Kult
Genres: Komödie  |  Krimi  |  Romanze
2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates