Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Zwei Herzen und ein Thron (1955)

Details

Orig.-Titel: Zwei Herzen und ein Thron
Altern.-Titel: Hofjagd in Ischl
Altern.-Titel: Kaiserjagd im Salzkammergut
Altern.-Titel/Ungarn: Csaszari vadaszat
Produktion: Deutschland/Österreich 1955
Regie: Hans Schott-Schöbinger
Darsteller: Elma Karlowa (als: Nina Charlotta von Russland), Hans von Borsody (Eberhard von Preußen), Herta Staal (Liesl), Hans Olden (Graf Turm), Gunther Philipp (Kuno Möslacher), Paul Löwinger (Moslacher senior, der Wirt), Margrit Aust (die Wirtin zur Goldenen Gans), Rudolf Vogel (Diener Charles), Fritz Imhoff (General-Kommandant Köpnick), Adrienne Gessner (Gräfin Lahousen), Herbert Hübner (Petrowsky), Arnulf Schröder (von Spree), Rudolf Carl (Iwan), Erich Dörner (Postvorstand), Josef Egger (Peter, Postbote), Alfred Neugebauer (Oberförster), Benno Smytt, Josef Menschik, Edi Zeppek uva.
Drehbuch: Rudolf L. Körner
Musik: Karl Bette
Bauten: Otto Pischinger
Kamera: Klaus von Rautenfeld
Laufzeit ca. 105 Min. (Video/Kino)
Genre: Heimatfilm/Komödie/Adels-Romanze
FSK ab 6 Jahren (Video/Kino)
Kinostart/Deutschland: 29. September 1955
Verleih/Kino/Deutschland: Defir
Anbieter/Video: Taurus Video (LeihVideo)
Anbieter/Video: Bild-am-Sonntag-Videothek (KaufVideo)

Filminfo

1903. In Mürzsteg, einem kleinen Gebirgsort in Österreich, herrscht große Aufregung. Die Adelshäuser in Russland, Deutschland und Österreich haben die Mürzsteger Umgebung als Jagdgebiet auserkoren. Verantwortlich für die Sicherheit der hohen Herrschaften ist der ob seines Auftrages rasch vom Fähnrich zum Oberleutnant avancierte Kuno Möslacher, Sohn des Mürzsteger Wirtes vom "Roten Krebsen". Ganz besonders verdächtig erscheint ihm ein auf dem nahen Schloss Rabenstein der Gräfin Lahousen anwesendes Individuum, das sich Menzingen nennt und anscheinend als Gärtner fungiert. Sein Misstrauen wächst zur Wut, als er glaubt, dass ihm dieser Menzingen auch bei seiner Braut Liesl ins Gehege kommt. Er ist fest entschlossen, den vermeintlichen "Bombenwerfer" zu überführen. Eine zuverlässige Stütze findet er dabei in dem Mürzsteger Gendarmerie-Kommandanten Köpnick. In Wirklichkeit ist das "Individuum" der deutsche Erbprinz Eberhard, der sich auf dem Schloss inkognito aufhält, um zum letzten Mal seine Freiheit zu genießen, da er als einer der Ehekandidaten für die Nichte des Zaren Nina Charlotta ausersehen ist. Aber davon können die beiden "Sicherheitsbeauftragten" nichts wissen. Um ihre Handlungsfreiheit zu bewahren, gibt sich Nina als Tochter des russischen Diplomaten Petrowsky aus. Sie ist mit den beabsichtigten Eheplänen um sie absolut nicht einverstanden und beauftragt ihren Diener Iwan, den Zarenbesuch zu hintertreiben, da sie sich dadurch eine Aufschiebung der Eheschließung erwartet. Den gleichen Iwan, der für die kaiserlichen Jagdgäste eine besondere Überraschung mit Feuerwerkskörpern plant, und der eine Kiste mit dem leicht brennbaren Inhalt bei Menzingen abstellt. Bei einem Besuch auf Schloss Rabenstein lernt sie Menzingen kennen und verliebt sich in ihn, ohne zu wissen, dass er der für sie bestimmte Ehemann ist. Auch er glaubt in ihr die Frau fürs Leben gefunden zu haben. Um so entsetzter ist Nina, als sie erfahren muß, dass Menzingen unter dem Verdacht, ein Anarchist zu sein, steht, der es auf das Leben der Majestäten abgesehen hat, und verhaftet werden soll. Zur nächtlicher Stunde erscheint Nina bei Prinz Eberhard alias Menzingen und versucht, ihn zur Flucht zu bewegen. Dabei findet sie bei diesem Liesl, die Verlobte des Oberleutnants Möslacher vor, die mit der gleichen Absicht gekommen ist, da sie sich um ihren Verlobten sorgt, der bei einem Handgemenge verletzt werden könnte. Trotz gegenseitigen Misstrauens versuchen die beiden jungen Frauen den Koffer Menzingens zu packen, und sie fordern den Prinzen erneut zur Flucht auf. Da er sie daran zu hindern versucht, entsteht ein turbulentes Durcheinander, das seinen Höhepunkt in der Entzündung der Feuerwerkskörper findet, die durch eine umgefallende Kerze unter fürchterlichem Getöse abzubrennen beginnt. Für Möslacher junior und Köpnick, die bereits seit längerem auf der Lauer liegen, erscheint nun der Zeitpunkt für ihr Eingreifen gekommen. Sie dringen unter wildem Geschrei in das gefährliche feuerspuckende Gartenhaus ein. Prinz Eberhard allerdings finden sie nicht, da dieser mit Nina bereits durch ein Fenster geflüchtet ist. Lediglich Liesl fällt ihnen in die Hände, auf die sich nun die ganze Wut ihres Verlobten konzentriert. Erst am anderen Morgen, als die Majestäten bereits die Jagd eröffnet haben, erfährt Liesl, wer sich hinter dem Namen Menzingen verbirgt. Auch den beiden Sicherheitsbeauftragten Möslacher und Köpnick bleibt die für sie unangenehme Überraschund dieser Demaskierung nicht erspart. Und dann gibt es endlich ein Happy End für alle Beteiligten, die Majestätsbeschützer erhalten Orden für ihre vorzügliche Arbeit, Oberleutnant Möslacher kann seine Liesl in die Arme schließen und Nina Charlotta, die Nichte des Zaren aller Russen schreitet an der Seite von Prinz Eberhard alias Menzingen zusammen in ein gemeinsames Leben voller Liebesglück . . .

Weitere Infos

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Fernsehfilm  |  Krimi
Genres: Drama  |  Horror
Genres: Drama  |  Mystery  |  Science Fiction  |  Thriller
Genres: Drama  |  Erotik
Genres: Abenteuer  |  Action  |  Fantasy  |  Thriller
Genres: Abenteuer  |  Fantasy  |  Horror
2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates