Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
The Wolf of Wall Street (2013)

Über den Regisseur:

Martin Scorsese wurde am 17. November 1942 in Queens, New York, USA geboren. Er führte bisher Regie u. a. bei folgenden Filmen und Serien: Hugo Cabret, 2011; Public Speaking, 2010; Shutter Island, 2010; TV: Boardwalk Empire, 2010; Shine a Light, 2008; Departed - Unter Feinden, 2006; Aviator, 2004; TV-Miniserie: The Blues, 2003; Gangs of New York, 2002; Meine italienische Reise, 1999; Bringing out the Dead - Nächte der Erinnerung, 1999; Kundun, 1997; Casino, 19956; Zeit der Unschuld, 1993; Kap der Angst, 1991; GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia, 1990; New Yorker  Geschichten, 1989; Die letzte Versuchung Christi, 1988; Die Farbe des Geldes, 1986; TV: Unglaubliche Geschichten, 1985; Die Zeit nach Mitternacht, 1985; King of Comedy, 1982; Wie ein wilder Stier, 1980; The Band, 1978; New York, New York, 1977; Taxi Driver, 1976; Alice lebt hier nicht mehr, 1974;  Hexenkessel, 1973; Die Faust der Rebellen, 1972; Wer klopft denn da an meine Tür?, 1967.

 


Über die Darsteller:

Margot Robbie wurde am 2. Juli 1990 in Gold Coast, Queensland, Australien geboren und war bisher u. a. zu sehen in: Alles eine Frage der Zeit, 2013; TV: Pan Am, 2011; TV: Elephant Princess - Zurück nach Manjipoor, 2008; TV: Nachbarn (unzählige Folgen, von 2008 bis 2011), 2008; TV: City Homicide, 2007.

Joanna Lumley wurde am 1. Mai 1946 in Srinagar, Kaschmir, Indien geboren und wirkte bisher u. a. mit in: The Making of a Lady, 2012; TV: Little  Crackers, 2012; Lewis: Ein letzter Blues, 2009; Boogie Woogie, 2009; TV: Aus Lust und Leidenschaft, 2008; Stories of Lost Souls, 2006; Miss Marple: Die Tote in der Bibliothek, 2004; Eurotrip, 2004; Ella - Verflixt & zauberhaft,  2004; TV: My Dad's the Prime Minister, 2003; Maybe Baby - Die Einen kriegen's, die Anderen üben's, 2000; Mad Cows - Zwei Frauen und ein Baby, 1999; Parting Shots, 1999; Rosamunde Pilcher: Das große Erbe, 1999; Absolutely Fabulous: Absolutely Not!, 1998; The Tale of Sweeney Todd, 1998; Rosamunde Pilcher: Heimkehr, 1998; Prinz Eisenherz, 1997; James und der Riesenpfirsich, 1996; Innocent Lies, 1995; Cold Comfort Farm, 1995; TV: Absolutely Fabulous, 1992; TV-Miniserie: A perfect Hero, 1991; Ein Phantom in Monte Carlo, 1990; Shirley Valentine - Auf Wiedersehen, mein lieber Mann, 1989; TV: Lovejoy, 1986; TV-Miniserie: Oxbridge Blues, 1984; TV-Miniserie: Mistral's Daughter, 1984; Handlanger des Todes, 1984; Sehnsucht ohne Ende, 1983; Der Fluch des rosaroten Panthers, 1983; Der rosarote Panther wird gejagt, 1982; TV: Mit Schirm, Charme und Melone (in 21 Folgen als Purdey), 1976; Dracula braucht frisches Blut, 1973; Totentanz der Vampire, 1971; Tam Lin, 1970; Manche Mädchen tun's, 1969; James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät, 1969. Bekannt wurde die Schauspielerin in Deutschland als weiblicher Teil der legendären Krimiserie: Mit Schirme, Charme und Melone (The New Avengers, 1976), an der Seite von Patrick Macnee und Gareth Hunt.

 


Kommentar zum Film:

Eigentlich ein erstklassiger Film, von keinem Geringeren als Martin Scorsese ordentlich produziert und geführt, mit einem genialen Leonardo DiCaprio und einer Vielzahl sehr guter Darsteller - in einer äußerst interessanten Geschichte, die irgendwo zwischen "Wall Street - Geld schläft nicht" (2010) und  "Wall Street" (1987) angesiedelt ist.
Zumindestens liest es sich auf den ersten Blick so. Und man könnte auch meinen dass es sich hier um einen interessanten, hoch dramatischen Thriller handelt.
Doch ganz so toll bleibt das Szenario doch nicht. Die einzelen Figuren bleiben zu oberflächlich, vordergründig wird hier durch die Gegend "gevögelt"  (sorry, wenn sie dieser Ausdruck stört, aber gegen diesen Ausdruck ist die Vulgär- und Fäkal-Sprache des Filmes extrem auf tiefstem Niveau), Drogen ohne Ende und bis ins Delirium konsumiert, Geld gemacht, Leute beschissen und getrickst was das Zeug hält. Und wenn sie denken, das wärs dann, dann beginnt das Ganze wieder von vorn. Manchmal geht das ganz schön an die Nieren - und kurios ist dabei die relativ niedrige FSK-Freigabe von 16 Jahren.

Sicher mag das tolles Hollywood- und Mainstream-Kino sein, doch gerade Leonardo DiCaprio war auf dem besten Weg einer der ernsthaftesten und solidesten Schauspieler der Welt zu werden, mit solchem "Schnick-Schnack" tut er sich damit schwer.


Eines ist auch klar, der Film unterhält ordentlich über seine gesamte -  nicht wenige - Laufzeit und bleibt interessant bis ins Finale, doch vom Thema her, hätte ich mir wesentlich mehr erwartet - und dies wahrscheinlich auch das Gros der interessierten Film-Fans!

Unsere Bewertung: wenn man mal ganz ehrlich ist: Note 2 bis 2,5.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Fantasy  |  Liebesfilm  |  Musical  |  Musikfilm
Genres: Drama  |  Kriegsfilm  |  Thriller
Genres: Drama  |  Kriegsfilm
2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates