Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Die 7. Kavallerie (1956)

Über den Regisseur:

Joseph H. Lewis wurde am 6. April 1907 in New York City, New York, USA geboren und verstarb im Alter von 93 Jahren am 30. August 2000 in Santa Monica, Kalifornien, USA. Er führte Regie u. a. bei folgenden Serien und Filmen: TV: Big Valley, 1965; TV: Geächtet, 1965; TV: Der Mann ohne Namen, 1965; Sturm über Texas, 1958; TV: Westlich von Santa Fe, 1958; Von Rache getrieben, 1957; Geheimring 99, 1955; TV: Rauchende Colts, 1955; Ein Mann wie der Teufel, 1955; Schrei des Gejagten, 1953; Feurschutz für Stoßtrupp Berta, 1952; Alarm in der Unterwelt, 1949; Gefährliche Leidenschaft, 1949; Ein Pferd namens Oktober, 1948; Blutfehde, 1947; Mein Name ist Julia Ross, 1945; Invisible Ghost, 1941; Der Überfall auf den Goldexpress, 1937.

 

Über die Darsteller:

Barbara Hale wurde am 18. April 1922 in DeKalb, Illinois, USA geboren und war bisher u. a. zu sehen in: Perry Mason - McKenzie und die toten Gouverneure, 1994; Perry Mason - Caruso und die mörderischen Models, 1993; Perry Mason und die Formel ewiger Jugend, 1993; Perry Mason und der Kuß des Todes, 1993; Perry Mason und die Tote am Telefon, 1993; Perry Mason und die tödliche Hochzeit, 1992; Perry Mason und der schamlose Romeo, 1992; Perry Mason und der glücklose Freund, 1991; Perry Mason und die skrupellose Sensationsreporterin, 1991; Perry Mason und die Kunst des Malens, 1991; Perry Mason und der falsche Tote, 1990; Perry Mason: Die Tote im See, 1989; Perry Mason: Seminar des Todes, 1989; Perry Mason: Fehlurteile, 1988; Perry Mason und das Hotel des Schreckens, 1987; Perry Mason und die verheiratete Dirne, 1987; Perry Mason: Tote geben keine Interviews, 1986; Perry Mason: Bezahlte Killer, 1986; Perry Mason kehrt zurück, 1985; Tag der Entscheidung, 1978; Ein Wolf kehrt zurück, 1976; Angriff der Riesenspinne, 1975; Airport, 1970; Shadok, 1968; TV: General Custer, 1967; TV: Der Chef, 1967; Desert Hell, 1958; Slim Carter, 1957; Alarm am Ölturm 3, 1956; Escape - Die Flucht, 1955; Auf verlorenem Posten, 1953; Der lange Marsch durch die Wüste, 1953; Seminola, 1953; Ein Baby kommt selten allein, 1952; Burg der Rache, 1951; Der geheimnisvolle Ehemann, 1950; Zwei Männer und drei Babies, 1949; Das unheimliche Fenster, 1949; Der Junge mit den grünen Haaren, 1948; Lady Luck, 1946; West of the Pecos, 1945; The Falcon in Hollywood, 1944; Government Girl, 1944; Higher and Higher, 1943.

Randolph Scott wurde als George Randolph Scott am 23. Januar 1898 in Orange County, Virginia, USA geboren und verstarb im Alter von 89 Jahren am 2. März 1987 in Beverly Hills, Los Angeles, Kalifornien, USA. Er wirkte u. a. mit in: Big Foot - Die Rache des Jägers, 1979; Sacramento, 1962; Einer gibt nicht auf, 1960; Auf eigene Faust, 1959; Messer an der Kehle, 1958; Sein Colt war schneller, 1958; Fahrkarte ins Jenseits, 1957; Schußbereit, 1957; Um Kopf und Kragen, 1957; Der Siebente ist dran, 1956; Der Teufel im Sattel, 1955; Ein Mann wie der Teufel, 1955; Rächer in Schwarz, 1955; Die Stadt der toten Seelen, 1955; Dieser Mann weiß zuviel, 1954; Ritter der Prärie, 1954; Donnernde Hufe, 1953; TV: Western von Gestern, 1953; Der schweigsame Fremde, 1953; Der Rebell von Kalifornien, 1953; Sabotage, 1952; Goldraub in Texas, 1952; Rivale und Verräter, 1951; Mann im Sattel, 1951; Unsichtbare Gegner, 1951; Ein Fremder kam nach Arizona, 1950; Die Todesschlucht von Arizona, 1950; Das Geheimnis der schwarzen Bande, 1950; Der Nevada-Mann, 1950; Treibsand, 1949; Banditen am Scheideweg, 1949; Die Stadt der rauhen Männer, 1949; Canadian Pacific, 1949; Abrechnung in Coroner Creek, 1948; Der Schrecken von Texas, 1948; Der Rächer der Todesschlucht, 1948; Die Todesreiter von Kansas, 1947; Rächer ohne Waffen, 1947; Christmas Eve, 1947; Banditen ohne Maske, 1946; Land ohne Gesetz, 1946; Am Himmel von China, 1945; Unter schwarzer Flagge, 1945; Unternehmen Donnerschlag, 1943; Desperados - Aufruhr der Gesetzlosen, 1943; Korvette K-225, 1943; Ohne Rücksicht auf Verluste, 1943; Die Freibeuterin, 1942; Überfall der Ogalalla, 1941; Belle Star, 1941; Meine liebste Frau, 1940; Goldschmuggel nach Virginia, 1940; Die Bande der Fünf, 1940; Jesse James - Mann ohne Gesetz, 1939; Fräulein Winnetou, 1939; Über die Grenze gekommen, 1938; Shirley auf Welle 303, 1938; Schwarzes Gold, 1937; Auf in den Westen, 1936; Falkenauge, 1936; Gefahr!, 1936; Marine gegen Liebeskummer, 1936; SHE - Herrscherin einer versunkenen Welt, 1935; Die Farm am Mississippi, 1935; Roberta, 1935; Pioniere des Westens, 1934; Todeslegion, 1934; Mädchenraub in Wildwest, 1933; Flammenreiter, 1933; Supernatural, 1933; Rettender Ruin, 1932; Das Lied des Sträflings, 1929; Matrosenhochzeit, 1928.

 

Kommentar zum Film:

Spannender Western, der ganz auf seinen Hauptdarsteller Randolph Scott zugeschnitten ist, und in dem dieser wieder als heroischer Westerner letztendlich hervorgeht, auch wenn er dieses Mal zum Sieg einen Trick und die Hilfe eines Freundes braucht. Die Sioux-Indianer werden in die Flucht geschlagen, denn Captain Benson reitet das totgeglaubte Pferd von General Custer - in Wirklichkeit ist es nur ein gleichaussehendes Pferd!
Manchmal etwas sehr melodramatisch angelegt, auch enorm patriotisch - doch zu keiner Zeit übertrieben sentimental oder übertrieben heroisch!
Von Regisseur Joseph H. Lewis handwerklich ordentlich gemacht!
Solider Western mit allen notwendigen Genre-Zutaten!
Bisher in Deutschland nur im Kino, Ende 1956 - jetzt erstmals auf DVD!

Für Genre- und Randolph Scott-Fans ein absoluter Must-See-Titel!
 
Unsere Bewertung: Note 1,5.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Biographie  |  Drama  |  Erotik  |  Historienfilm
Genres: Drama  |  Fernsehfilm
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates