Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Tutanchamun - Der Fluch des Pharao (2006)

Über den Regisseur:

Russell Mulcahy wurde am 23. Juni 1953 in Melbourne, Victoria, Australien geboren und führte bisher u.a. Regie in folgenden Serien und Filmen: TV: Teen Wolf, 2011 (12 Folgen von 2011 bis 2012); Scorpion King - Aufstieg eines Kriegers, 2008; Crash and Burn - Heiße Autos, heiße Deals, 2008; The Sitter - Das Kindermädchen, 2007; Resident Evil: Extinction, 2007; Mysterious Island - Die geheimnisvolle Insel, 2005; Gegen den Strom, 2003; TV: Jeremiah - Krieger des Donners, 2002; Zwischen allen Linien - Das verlorene Bataillon, 2001; TV: Queer as Folk, 2000; USS Charleston - Die letzte Hoffnung der Menschheit, 2000; Resurrection - Die Auferstehung, 1999; Talos - Die Mumie, 1998; TV: Begierde, 1997; Silent Trigger, 1996; Shadow und der Fluch des Khan, 1994; Karen McCoy - Die Katze, 1993; Blue Ice, 1992; Highlander II - Die Rückkehr, 1991; Ricochet - Der Aufprall, 1991; TV: Geschichten aus der Gruft, 1989; Highlander - Es kann nur einen geben, 1986; Arena, 1985; Razorback - Kampfkoloss der Hölle, 1984.

 

Über die Darsteller:

Leonor Varela wurde am 29. Dezember 1972 in Santiago de Chile, Chile geboren und ist hier als Dr. Azella Barakat zu sehen. Die Schauspielerin wirkte bisher u. a. mit in: TV: Dallas, 2012; Monsterwolf, 2010; TV: Human Target, 2010; Hell Ride, 2008; All Inclusive, 2008; Voces Inocentes - Unschuldige Stimmen, 2004; TV: Stargate Atlantis, 2004; Ruby & Quentin - Der Killer und die Klette, 2003; Blade 2, 2002; Texas Rangers, 2001; Der Schneider von Panama, 2001; Das Wesen der Schönheit, 1999; Cleopatra, 1999; Die Bibel - Jeremia, 1998; Der Mann in der eisernen Maske, 1998; Shooting Stars, 1997; Pony Treck, 1995.

 

 

Kommentar zur Miniserie:

In weiten Strecken durchaus passable Abenteuer-geschichte, mit etlichen guten und sehr guten Darstellern, sowie Special Effekten die jedoch über ein noch akzeptables Mittelmaß nicht hinaus kommen.
Wer sich bei vielen Teilen an "Indiana Jones" erinnert fühlt, hat recht; denn hier wurden schon viele Szenen fast eins zu eins geklaut. Trotzdem merkt man dann doch schnell, dass der Film seine eigene Geschichte hat und diese äußerst rasant und auch spannend zu erzählen weis.
Etwas weniger gut gelungen dürfte das Finale in der Parallelwelt sein, zu befremdend gegenüber dem Rest der Handlung wirkt hier die Kulisse und auch die teilweise sehr schlampig gestalteten Special Effekte.

Trotzdem für Abenteuer-Filmfans ein absolutes Muß!


PS: Vorsicht, sie könnten die Miniserie bereits kennen - denn bereits 2007 war sie im Fernsehen bei Pro Sieben in der Ausstrahlung!

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Erotik
Genres: Abenteuer  |  Action  |  Agentenfilm  |  Krimi  |  Thriller
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates