Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Bordello of Blood Death Tales (2009)

Kommentar zu den Kurzgeschichten:

Der Einstieg "The Ripper" ist ein 2-Personen-Drama, das schauspielerisch wenig überzeugend ist, jedoch im Off schon etlichen Grusel bietet. Hier spritzt das Blut nur so, brutalen sichtbaren Horror gibt es jedoch wenig.
Zwar etwas dialoglastig, jedoch wesentlich überzeugender kommt die zweite Geschichte daher: "Stitchgirl", die in ihren Grundelementen natürlich an "Frankensteins Braut" erinnert, jedoch eine makabre Atmosphäre einfangen kann. Eine tolle Story, grausig überzeugend und überraschend!
"Vice Day" hat ein schmales Budget, was man der Geschichte in allen Augenblicken anmerkt. Hier kann der Plot jedoch voll überzeugen. Trotzdem bleibt das ganze eher lasch für Splatter-, Gore- und Ekel-Fans!
Zusammengehalten werden die Episoden von Madame Raven, die in ihrem Hurenhaus sitzt und gruselige Geschichte verbreitet.


Ambitioniert gemacht, jedoch ohne irgendwelche Überraschungen für Horror-Freaks!

Unsere Bewertung: mehr war nicht drin: Note 4.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Biographie  |  Drama  |  Erotik  |  Historienfilm
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates