Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
2012 Armageddon (2007)

Über die Darsteller:

Kristen Quintrall wirkte bisher u. a. in folgenden Filmen mit: Quantum  Apocalypse, 2010; Wolvesbayne, 2009; Universal Soldier, 2007;  Transmorphers, 2007; Supercroc, 2007. Zudem hat Kristen Quintrall etliche  Erfahrung als Second-Unit-Regisseurin mit Filmen wie "The Hitchhiker", 2007;  "Freakshow - Circus of Horror", 2007; "Dragon - Die Drachentöter", 2006) und  als Cutterin (Filmschnitt). 

Rhett Giles wirkte bisher u. a. in folgenden Filmen und Serien mit: Quantum  Apocalypse, 2010; Wolvesbayne, 2009; Beauty and the Beast, 2009; Play  the Game, 2008; Twin Daggers - Der tödliche Drache, 2008; Contract Killers,  2008; Lost Colony, 2007; Dracula's Curse, 2006; Pirates of the Treasure  Island, 2006; Legion of the Dead, 2005; War of the Worlds, 2005; Stephen  King's The Mangler Reborn, 2005; Frankenstein Reborn, 2005; King of the  Lost World, 2005; TV: Lost, 2004; Way of the Vampir, 2004; TV: Nip/Tuck  - Schönheit hat ihren Preis, 2003; TV: Alias - Die Agentin, 2001; Elixir, 2001; Paradies in Flammen, 1997.

 

 

Kommentar zum Film:  

Wieder einmal eine "Asylum"-Produktion, bereits aus dem Jahr 2007 und kein werbeträchtiges "2012" im Titel, sondern ganz einfach "The Apocalypse" heissend.
Sehr oberflächlich die endgültige Apokalypse der Erde zeichnend, schwächelt diese "Asylum"-Produktion allein schon in den CGI-Effekten.  
Dem Zuschauer bieten sich zwar einige Endzeit-Szenen a la "2012", an dessen niederschmetternde Stimmung reichen sie aber niemals heran. Zudem ist die Szenerie bestimmt mit "Bibel-Zitaten", die aber weder Furcht noch Hoffnung aufkommen lassen, sondern deplaziert eher lächerlich wirken.  
So bleibt ein eher harmloser Katastrophenfilm über, in dem zwar etliche Großstadtteile in der Erde versinken oder Straßen und Landesteile durch Erdbeben aufbrechen - der aber in keiner Film-Sekunde so richtig überzeugen kann.  
Auch die Darsteller verlieren sich in einer Szenerie, die aufgeblasen wirkt, aber in keinster Weise endgültig vernichtend daherkommt.
Oftmals können die "Endzeit"-Gesichter nicht überzeugen und wirken unmotiviert.  
"Erste Sahne" (wieder einmal), das Cover, das uns einen Film suggeriert "für alle Fans von 2012, Armageddon, Meteor oder Deep Impact" - doch  dies liebe "Asylum"-Leute ist reine Blasphemie!  


Letztendlich - für "Allesgucker" und "hartgesottene Genre-Fans" ein absolutes  Muß - andere sollten sich den Film lieber "zweimal überlegen"!

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Erotik
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates