Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Aliens vs. Avatars (2011)

Über die Darsteller:

Cassie Fliegel war bisher u. a. zu sehen in: The Girl from the Naked Eye, 2010; The Super-Bad-Movie, 2010; Kissing Strangers, 2010; Good Guys finish last, 2009; In my Sleep - Schlaf kann tödlich sein, 2009; TV: Greek, 2007; TV: The Office/Das Büro, 2005; TV: Nip/Tuck - Schönheit hat ihren Preis, 2003.

Jason Lockhart wirkte bisher u. a. mit in: Vampire Boys, 2011; TV: 90210, 2008; TV: Dexter, 2006; TV: Bones - Die Knochenjägerin, 2005.

 

 

Kommentar zum Film:

Trash pur, jedoch dieses Mal nicht aus der Asylum-Schmiede; geklaut bei allen gängigen Genre-Filmen wie z.B. bei Predator, Aliens und Avatar - Aufbruch nach Pandora.
Aus "Predator" stammt die Sichtweise des Aliens, wie dieses die Erdlinge im Focus hat; zudem noch dessen Unsichtbarkeit; eine gewisse Ähnlichkeit besteht zu "Alien" und die blaue Färbung sowie das Avatar-Verhalten von
Ava, der freundlich gesinnten Alienfrau gleicht annähernd gewissen Elementen aus "Avatar - Aufbruch nach Pandora". Kurioserweise hat der Film einige sehr gute Szenen, die sich im Weltraum abspielen; auch das Raumschiff von Ava ist recht ordentlich gemacht; sogar die Szenen des "Predator"-Alien können noch überzeugen. Einigermaßen akzeptabel ist die Avatar-Produktion von Ava und einige Fights in den Wäldern.
In den Szenen in denen die College-Freunde oder die beiden Bikini-Girls gejagt werden, bzw. Dialog-Szenen fällt der Film in tiefe Gewässer einer unmöglichen Dummheit ab, was aber vielleicht auch an der deutschen Synchro liegen kann.


Eigentlich nur für Sci-Fi-Fans geeignet, die auch jeden "Trash" sehen wollen!

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Krimi  |  Thriller
Genres: Drama  |  Erotik
Genres: Komödie  |  Liebesfilm  |  Musikfilm  |  Romanze
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates