Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Es muß nicht immer Kaviar sein (1977)

Weitere weibliche Darsteller der Serie:

Hildegard Krekel ist hier als Carmen zu sehen. Geboren wurde die Schauspielerin am 2. Juni 1952 in Köln, Deutschland; wo sie nach einem Krebsleiden auch am 26. Mai 2013 verstarb. Sie wirkte u. a. mit in: TV: Ein Fall für die Anrheiner, 2011; Tatort: Müll, 2008; TV: Was nicht passt, wird passend gemacht, 2006; TV: Die Anrheiner (als Uschi Schmitz in 48 Folgen von 1998 bis 2008), 1998; König auf Mallorca, 1998; Club Las Piranjas, 1995; Das Traumschiff: Dubai, 1994; TV: Auto Fritze, 1993; TV: Unsere Hagenbecks, 1991; TV: Lukas und Sohn, 1989; TV: Forstinspektor Buchholz, 1989; Sturmflut, 1987; Goldkronach, 1986; TV: Hafendetektiv, 1986; TV: Detektivbüro Roth, 1986; TV: ...Erbin sein - dagegen sehr, 1985; TV: MS Franziska, 1978; Liebe mal so - mal so, 1975; Tatort: Eine todsichere Sache, 1974; TV-Miniserie: Die Powenzbande, 1973; TV: Ein Herz und eine Seele (als Rita in 25 Folgen von 1973 bis 1976), 1973; Gladiatoren, 1972; Besuch auf einem kleinen Planeten, 1971; Zoff, 1971; Treue Freunde, 1970; Die Ratten, 1969; Umschulung, 1969; Der Unfall, 1968; Der Mann mit der Puppe, 1966.

Simone Rethel wurde weltweit als Gattin von Johannes Heesters bekannt, der am 24. Dezember 2011 verstarb. Simone Rethel wurde am 15. Juni 1949 in Herrsching am Ammersee, Bayern, Deutschland geboren. Sie wirkte bisher u. a. mit in: TV: Die Garmisch-Cops, 2012; TV: Fast ein Gentleman, 2000; Von Fall zu Fall: Stubbe und die Seherin, 1999; TV: In aller Freundschaft, 1998; TV-Miniserie: Entre terre et mer, 1997; Rosamunde Pilcher: Schneesturm im Frühling, 1996; Bevor der letzte Vorhang fällt, 1996; Ein gesegnetes Alter, 1996; TV: Drei zum Verlieben, 1994; TV: Immer wieder Sonntag, 1993; Cheri, mein Mann kommt!, 1992; TV: Glückliche Reise, 1992; Fröhliche Erbschaft, 1990; Der Fälscher, 1987; TV-Miniserie: Schöne Ferien, 1985; Mensch ohne Fahrschein, 1984; TV: Diese Drombuschs, 1983; Der Trauschein, 1983; Es bleibt in der Familie, 1981; Teegebäck und Platzpatronen, 1980; Kabele und Liebe, 1980; Der Pfingstausflug, 1978; Tatort: Drei Schlingen, 1977; TV: Floris von Rosemund, 1975; Früher oder später, 1974; Tausend Francs Belohnung, 1974; Der Lord von Barmbeck, 1973; Wie bitte werde ich ein Held?, 1972; Blüten der Gesellschaft, 1972; TV: Fünf Tage hat die Woche, 1971; TV: Der Kommissar, 1969; TV: Junger Herr auf altem Hof, 1969; Die Frau des Fotografen oder Die große Liebe, 1967; Der Neffe als Onkel, 1966; Die fromme Helene, 1965.

Barbara Schöne wurde am 19. Mai 1947 in Berlin, Deutschland geboren und war bisher u. a. zu sehen in (nur eine kleine Auswahl): Die letzten Millionen, 2014; TV: SOKO Stuttgart - Kleine Kreuzfahrt, 2012; Die dunkle Seite, 2008; Wie verführ' ich meinen Ehemann, 2007; Die Sturmflut, 2006; Das Traumschiff: Sri Lanka, 2004; Auch Erben will gelernt sein, 2003; Baltic Storm, 2003; Zweikampf, 2002; TV: Singles, 1997; Rosamunde Pilcher: Das Haus an der Küste, 1996; Willi und die Windzors, 1996; Geisterstunde - Fahrstuhl ins Jenseits, 1996; TV: Der Mond scheint auch für Untermieter, 1995; Ein Richter zum Küssen, 1995; Die Stadtindianer, 1994; Nich' mit Leo, 1994; TV: Immer wieder Sonntag, 1993; TV: Sylter Geschichten, 1993; TV: Der Forstarzt, 1992; Die Bank ist nicht geschädigt, 1991; Ewald - Rund um die Uhr, 1990; TV: Wie gut, dass es Maria gibt, 1990; TV: Justitias kleine Fische, 1988; Ankomme Dienstag - Stop - Fall nicht in Ohnmacht, 1985; TV: Ravioli, 1984; Schuld sind nur die Frauen, 1982; Wasser für die Blumen, 1982; Liebling, ich lass' mich scheiden!, 1980; Hollywood, ich komme, 1980; Die großen Sebastians, 1979; Die Geisterbehörde, 1979; Moral, 1979; TV-Miniserie: Ein Mann für alle Fälle, 1978; Die Traumfrau, 1978; Erben ist menschlich, 1977; Der Mann, der sich nicht traut, 1976; Liebe mal so - mal so, 1975; Damals wie heute, 1975; TV-Miniserie: Lichtspiele am Preussenkorso, 1975; Tatort: Die Rechnung wird nachgereicht, 1975; Preussenkorso Nr. 17, 1974; Hochzeitsnacht im Paradies, 1974; Keusche Susanne, 1972; Willi wird das Kind schon schaukeln, 1972; Scher Dich zum Teufel, mein Engel, 1970; Bambule, 1970; Nach Stockholm der Liebe wegen, 1970; Mein Freund Harvey, 1970; O süße Geborgenheit, 1969; Kollege Bindelmann, 1969; Die Ballade vom Cowboy, 1969; Hürdenlauf, 1969; TV: Ein Sommer mit Nicole, 1969; Kamasutra - Vollendung der Liebe, 1969; TV: Stewardessen, 1969; TV: Percy Stuart, 1969; Die seltsamen Ansichten des Mr. Eliot, 1968; Altaich, 1968; Der Zug der Zeit, 1967; Geibelstraße 27, 1966.

Barbara Stanek wurde am 7. Januar 1944 in Berlin, Deutschland geboren. Sie war bisher u. a. zu sehen in: Lovers & Friends - Eigentlich lieben wir uns..., 2002; Sex oder Liebe?, 2000; TV: Wolffs Revier, 1998; TV: Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei, 1996; Bronsteins Kinder, 1991; Der Sommer des Falken, 1988; TV: Liebling Kreuzberg, 1988; Races, 1984; Flußfahrt mit Huhn, 1984; Der Tod in der Waschstraße, 1982; Possession, 1981; TV: Schicht in Weiß, 1980; TV: Die Protokolle des Herrn M, 1979; TV: Pfarrer in Kreuzberg, 1977; Das Ende der Beherrschung, 1977; Anna und Edith, 1975; TV- Miniserie: Die Reise nach Mallorca, 1974; Krankenschwestern-Report, 1972; Erotik im Beruf - Was jeder Personalchef gern verschweigt, 1971; TV: Garden-Party, 1970; Köpfchen in das Wasser, Schwänzchen in die Höh, 1969; De Sade, 1969; Engelchen macht weiter - Hoppe, hoppe Reiter, 1969; Ping Pong, 1968; Eva - Der große Frauenreport, 1968; Van de Velde: Die vollkommene Ehe, 1968; TV: Wettlauf mit dem Tod, 1967; Briefe nach Luzern, 1966; TV: Mini-Max oder die unglaublichen Abenteuer des Maxwell Smart, 1966.



Small Talk:

Was damals fast noch ein Novum war, das gibt es heute -zigfach auf dem Bildschirm: unzählige Köche, die uns Hausmannskost und die großen Kochkünste der Welt ins Wohnzimmer liefern. Am Ende jeder TV-Folge bat uns Siegfried Rauch, noch einige Zeit zu bleiben, denn er hätte ein Schmankerl bzw. ein Kochrezept vor uns. So präsentierte er uns folgende Köstlichkeiten in der Reihenfolge der einzelnen Episoden:

01. Champagnerkraut
02. Topfenpalatschinken
03. Rumänischer Zwiebelsalat
04. Eintopf aus Bohnen und Gänsekeulen
05. Amerikanisches Chop Suey
06. Gefülltes Rebhuhn
07. Bratkartoffeln
08. Matelott
09. Bigosch
10. Chili con carne
11. Schweizer Schweinsplätzli
12. Rumpsteak
13. Beef Tartar mit Kaviar.

Unüberhörbar stammt natürlich die Musik von keinem Geringeren als Martin Böttcher. Produzent der Serie war Artur Brauner. Das Drehbuch der Serie stammt aus der Feder von Horst Pillau und Ladislas Fodor, basierend auf dem Roman von Johannes Mario Simmel.


Es fehlt noch unsere Bewertung der Serie: Note 1,5 (da es der Serie etwas an Spannung fehlt, was aber dem großen Charme aller Folgen keinen Abbruch tut!)
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Erotik  |  Romanze
Genres: Abenteuer  |  Erotik  |  Horror  |  Krimi  |  Mystery
Genres: Drama  |  Historienfilm  |  Kostümfilm  |  Liebesfilm  |  Romanze
Genres: Horror  |  Satire  |  Splatter  |  Trash
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates