Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Das Ding aus einer anderen Welt (1951)

Über die Darsteller:

James Arness wurde am 26. Mai 1923 in Minneapolis, Minnesota, USA geboren und verstarb am 3. Juni 2011 in Brentwood, Los Angeles, Kalifornien,  USA. Der Schauspieler wirkte u. a. mit in: Rauchende Colts: Er ist das Gesetz, 1994; Rauchende Colts - Der lange Ritt, 1993; Faustrecht des Westens, 1992; Der letzte Apache, 1990; Red River, 1988; Auf Leben und Tod, 1987; Alamo - 13 Tage bis zum Sieg, 1987; TV: McClain's Law, 1981; TV-Miniserie: Durch die Hölle nach Westen, 1978; TV: Rauchende Colts, 635 Folgen von 1955 bis 1975; Der Seefuchs, 1955; Formicula, 1954; Der Prinz von Bagdad, 1953; Man nennt mich Hondo, 1953; Das letzte Signal, 1953; Das Tor zur Hölle, 1952; Stärker als Ketten, 1952; Frau in Weiß, 1952; Ein Mann aus Stahl, 1951;  Reitergegen Sitting Bull, 1951; Westlich St. Louis, 1950; Gefährliche Mission,  1950; TV: Die Texas Rangers, 1949; Die Farmerstochter, 1947.

Margaret Sheridan ist hier in der Rolle der Nikki Nicholson zu sehen. Die Schauspielerin wurde am 29. Oktober 1926 in Los Angeles, USA geboren und verstarb am 1. Mai 1982 in Orange, Kalifornien, USA. Sie wirkte nur in  wenigen Filmen und Serien mit, u. a. in: Ein Goldfisch an der Leine, 1964; TV: Wagon Train, 1957; Diamanten, 1954; Der Richter bin ich, 1953; Korea, 1952.




Kommentar zum Film:

Hier liegt der Klassiker vor, der Film, der bahnbrechend 1982 von John Carpenter neu inszeniert wurde, natürlich mit den Special  Effect-Möglichkeiten dieser Zeit - und der zuletzt 2011 als "The Thing" erneut seine Widergeburt erlebte, jedoch keiner dieser durchaus guten und spannenden Verfilmungen kann an das Original von 1951 heranreichen.
Für das damalige Entstehungsjahr hat der Sci-Fi-Thriller gute Tricks,  die jedoch leider in der letztendlichen sichtbaren Darstellung des Monsters  scheitern, da man hier in die Frankenstein-Richtung schielte. Der Grusel und der  Greuel vor dem Monster funktioniert, solange man das Monster nicht sieht.
Hervorragend - und ohne wenn und aber - gestaltet sich der Story-Aufbau und der Spannungsbogen des Klassikers, der zwar wie in der "Zehn-kleinen- Negerlein"-Geschichte einen Stationsbewohner nach dem anderen in Jenseits holt, doch die Ungewissheit und die Übermächtigkeit des Aliens fern aller irdischen Möglichkeiten darstellt.
Im Eisblock noch eingetaut ist das außerirdische Wesen keine Gefahr, doch aufgetaut entwickelt sich ein psychoartiger Suspence-Thriller ohne gleichen, der eigentlich erst wieder von "Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt" (1979) getoppt wurde oder zumindestes in einem ähnlichen Spannungs- und Thrill-Effekt den Zuschauer in seinen Bann zog.
Hier liegt ein Klassiker des Sci-Fi-Genres vor, der weder kitschig, noch trashig wirkte, gegenüber all den unglaublichen und teilweise lachhaften Monster-Gestalten, die uns diese Zeit so brachte.
Dazu trägt mit Sicherheit auch seine Verfilmung in s/w bei. Hier wirken  Helligkeit als Frieden, Freude und Sicherheit, während die Dunkelheit und die vielen schummrigen Schatten voller Trug, voller Gefahr und tödlicher Wirkung sind.
Auch heute noch, über sechzig Jahre nach seiner Entstehung, kann der Film faszinieren, Spannung erzeugen und ein überraschendes Finale bieten, auchdank erstklassiger Schauspieler, darunter James Arness, bekannt aus derTV-Westernserie "Rauchende Colts" oder Kenneth Tobey (Das Tier, 1981; MacArthur - Held des Pazifik, 1977; Kesse Mary - Irrer Larry, 1974; Ben,  1972; Panik in den Wolken, 1971; Der Dritte im Hinterhalt, 1969; Gewehre zum Apachenpass, 1966; X-15 startklar, 1961; Dem Adler gleich, 1957; Das Grauen aus der Tiefe, 1955; Panik in New York, 1953); die in ihren Rollen glaubhaft und überzeugend wirken.
Der Film ist auf Video erschienen und dürfte in verschiedenen DVD-Versionen teilweise noch erhältlich sein!


Ein Sci-Fi-Klassiker; auch wahren Cineasten, jederzeit empfehlenswert!

Unsere Bewertung: Note 1.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Erotik  |  Romanze
Genres: Abenteuer  |  Erotik  |  Horror  |  Krimi  |  Mystery
Genres: Drama  |  Historienfilm  |  Kostümfilm  |  Liebesfilm  |  Romanze
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates