Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Die Legende des Zorro (2005)

Über den Regisseur:

Martin Campbell wurde am 24. Oktober 1940 in Hastings, Neuseeland geboren und führte bisher Regie u. a. bei folgenden Filmen: Green Lantern, 2011; Auftrag Rache, 2010; James Bond 007 - Casino Royale, 2006; Jenseits aller Grenzen - Wo die Hoffnung überlebt, 2003; Vertical Limit, 2000; Die Maske des Zorro, 1998; James Bond 007 - Goldeneye, 1995; Flucht aus Absolom, 1994; TV: Homicide, 1993; Wehrlos, 1991; Hexenjagd in L. A., 1991; Der Frauenmörder, 1988; TV-Miniserie: Die Plutonium-Affäre, 1986; TV: Bergerac, 1981; TV: Der Aufpasser, 1979; TV: Die Profis, 1978; Three for All, 1974; The Sex Thief, 1973.



Über die Darsteller:

Catherine Zeta-Jones wurde am 25. September 1969 in Swansea, West Glamorgan, Wales, GB geboren. Sie wurde am 18. November 2000 die Ehefrau von Michael Douglas. Als Schauspielerin war sie bisher u. a. zu sehen in (nur eine kleine Auswahl): R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser., 2013; Side Effects - Tödliche Nebenwirkungen, 2013; Broken City, 2013; Kiss the Coach, 2012; Lady Vegas, 2012; Lieber verliebt, 2009; Rezept zum Verlieben, 2007; Ocean's Twelve, 2004; Terminal, 2004; Ein (un)möglicher Härtefall, 2003; Chicago, 2002; America's Sweethearts, 2001; Traffic - Macht des Kartells, 2000; Die Abenteuer des Young Indiana Jones - Die Wüstenteufel, 1999; Verlockende Falle, 1999; Das Geisterschloss, 1999; Die Maske des Zorro, 1998; Titanic, 1996; Katharina die Große, 1995; Gegen die Brandung, 1995; Und ewig schleichen die Erben, 1993; Christopher Columbus - Der Entdecker, 1992; Out of the Blue, 1991; Sheherazade - Mit 1001 PS ins Abenteuer, 1990.



Small Talk:

Der Film ist die direkte Fortsetzung des Filmes "Die Maske des Zorro" aus dem Jahr 1998.

Nachdem man für die Regie Steven Spielberg und Robert Rodriguez geplant hatte, diese jedoch absagten, verpflichtete man erneut Martin Campbell, der auch den ersten Film inszeniert hatte.
Steven Spielberg war am Film erneut als geschäftsführender Produzent tätig.

Fast dreiviertel der gesamten Filmszenen entstanden auf der weitläufigen Hacienda Gogorron auf einer Hochebene in der Nähe der mexikanischen Stadt San Luis Potosi.
Die vielfältigen Architektur der Hacienda und der nahen landschaftlichen Örtlichkeiten konnten hier an die 20 Sets dieses Filmes errichtet werden, was große Kosten einsparte.
Weitere Drehorte waren Weta Workshop in Wellington, sowie die Sony Pictures Studios in Culver City.

In Armands Hacienda entdeckt Zorro die Amerika-Karte und bezeichnet die Örtlichkeit als "Hacienda du Comte de la Fere". Diese Örtlichkeit spielt auf den Film "Die drei Musketiere" an, worin Athos richtiger Name eben "Comte de la Fere" ist.

Laut dem ursprünglichen Drehbuch sollte die Geschichte mit dem erwachsenen Sohn von Zorro Joaquin weitergehen, was aber die Mitwirkung von Antonio Banderas und Catherine Zeta-Jones in dem aktuellten Zeitalter ausgeschlossen hätte, sondern diese wesentlich älter waren. Auf die Wirksamkeit beider Schauspieler hinsichtlich des Publikums wurde die Geschichte dann geändert.




Kommentar zum Film:

Sechs Jahre dauerte es bis diese Fortsetzung von "Zorro" in die Filmtheater kam, im wahren Leben von "Zorro" sind mittlerweile runde zehn Jahre vergangen. Don Alejandro und Elena haben geheiratet und einen Sohn zur Welt gebracht, der auf den Namen Joaquin hört. Da sich Don Alejandro immer noch und auch wieder mehr seiner Pflicht als Zorro erinnert und damit sehr oft von Frau und Kind getrennt ist, kracht es in ihrer Ehe bald enorm - ja, Elena will sogar die Scheidung.
Und als er dann auch noch seine Liebste an der Seite des Dukes Armand sieht, will er erst recht, die Heißbegehrte zurückhaben. Doch Intrigen und politische Ränkespiele, sowie ein böser Räuberhauptmann, machen zunächst einmal die Rückkehr von Zorro notwendig.
Dabei bleibt der Abenteuerfilm im bewährten Fahrwasser von "Die Maske des Zorro", die kleinen amüsanten Streitigkeiten mit Elena, die flotten Sprüche von Don Alejandro a la Zorro - und natürlich die unzähligen Abenteuer- und Action-Szenen, die dem Film das Salz in der Suppe geben. Neben den bewährten und gut gelaunten Hauptdarstellern sehen wir einen sehr gefährlichen Rufus Sewell in der Rolle des Armand und Mary Crosby (geb. am 14. September 1959 in den USA, u. a. bekannt aus: Dallas Reunion - The Return to Southfork, 2004; Night Caller, 1998; Schneller als das Auge, 1988; TV-Miniserie: Fackeln im Sturm II, 1986; Krieg der Eispiraten, 1984; Flug aus der Hölle, 1983; Golden Gate, 1981; TV: Unter der Sonne Kaliforniens, 1979; TV: Dallas (in unzähligen Folgen als Kristin Shepard), 1978), als Frau des Governors.
So ist, zwar mit einigen Längen, die aber eher der enormen Laufzeit geschuldet sind, "Die Lebende des Zorro" ein würdiger Nachfolger des Filmes "Die Maske des Zorro" und bietet beste Unterhaltung und jede Menge Spannung bis zum tollen Finale.


Genre-Fans dürften begeistert sein!

Unsere Bewertung: Note 1,5.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Krimi  |  Thriller
Genres: Erotik  |  Giallo  |  Thriller
2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates