Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Flight World War II (2015)

Über die Darsteller:

Aqueela Zoll war als Schauspielerin bisher u. a. zu sehen in: TV: American Dream, 2015; Fried, 2015; Flight World War II, 2015; Hänsel vs. Gretel, 2015; Los Lost Ones, 2014; Wrong Turn 6, 2014; TV: CollegeHumor Originals, 2014; TV: Bad Timing, 2014; TV: Chosen, 2014; Killjoy Goes to Hell, 2012; Tomorrow's End, 2011; TV: The CollegeHumor Show, 2009. Faran Tahir wurde am 16. Februar 1963 in Los Angeles, Kalifornien, USA geboren und wirkte bisher u. a. mit in: Flight World War II, 2015; Jinn, 2014; Escape Plan - Entkommen oder Sterben, 2013; Elysium, 2013; Mr. Jones - Wenn du ihn siehst... Lauf!, 2013; TV: Dallas, 2012; TV: Blue Bloods - Crime Scene New York, 2011; TV: Navy CIS: L.A., 2010; TV: Warehouse 13, 2009; Star Trek, 2009; Iron Man, 2008; Der Krieg des Charlie Wilson, 2007; TV: Justice, 2006; Manticore - Blutige Krallen, 2005; TV: The Agency - Im Fadenkreuz der C.I.A., 2003; ABCD, 1999; Überall, nur nicht hier, 1999; Teurer als Rubine, 1998; Der gebuchte Mann, 1997; TV: Party of Five, 1997; Das Dschungelbuch, 1994; TV: Law & Order, 1993.

 

 

Small Talk 1:

Mockbuster-Schmiede "The Asylum" hat wieder einmal zugeschlagen und liefert uns ein Zeitreise-Spektakel, das irgendwo zwischen "Red Tails" und "Der letzte Countdown" angesiedelt ist.
Doch die Drehbuchautoren haben sogar noch einen Twist eingebaut: Das Flugzeug hat ein Navigations- und Ortungssystem an Bord, das eigentlich bereits 1940 in Händen der britischen Kriegsmacht hätte sein sollen.
Also ist der Zeitsprung innerhalb des Zeitgefüges schon passiert und die Crew des Passagierflugzeuges muss sich nun darum kümmern, dass die Royal Air Force dieses an Bord des Passagierflugzeuges befindliche Navigations- und Ortungsgerät erhält, um damit anfliegende deutsche Kampfbomber orten zu können.

 

 

Small Talk 2:

Wer Zeitreise-Filme liebt, kommt an diesen Filmen nicht vorbei - eine kleine Zeitreise von 1960 bis 1989:

- Die Zeitmaschine (USA 1960, Regie: George Pal)
- 2071: Mutan-Bestien gegen Roboter (USA 1964, Regie: Ib Melchior)
- Planet der Affen (USA 1968, Regie: Franklin J. Schaffner)
- Rückkehr zum Planet der Affen (USA 1970, Regie: Ted Post)
- Flucht vom Planet der Affen (USA 1971, Regie: Don Taylor)
- Eroberung vom Planet der Affen (USA 1972; Regie: J. Lee Thompson)
- Hydra verschollen in Galaxis 4 (USA 1972; Regie: Harry Hope, Lee Sholem, H. J. Leder)
- Die Schlacht um den Planet der Affen (USA 1973; Regie: J. Lee Thompson)
- Flucht in die Zukunft (USA 1979, Regie: Nicholas Meyer)
- Time Slip - Der Tag der Apokalypse (Japan 1979; Regie: Mitsumasa Saito)
- Der letzte Countdown (USA 1980; Regie: Don Taylor)
- Time Bandits (GB 1981, Regie: Terry Gilliam)
- Herrscher der Zeit (F/Schweiz/D/GB/Ungarn 1982; Regie: Rene Laloux)
- Timerider (USA 1982; Regie: William Dear)
- Das Philadelphia Experiment (USA 1984; Regie: Stewart Raffill)
- Terminator (USA/GB 1984; Regie: James Cameron)
- Blue Yonder - Flug in die Vergangenheit (USA 1985, Regie: Mark Rosman)
- Future Project - Die 4. Dimension (USA 1985; Regie: Jonathan R. Betuel),
- Zurück in die Zukunft (USA 1985; Regie: Robert Zemeckis)
- Der Biggels-Effekt (GB 1986; Regie: John Hough)
- Dakota Harris - Flug durchs Zeitloch (Australien/USA 1986; Regie: Colin Eggleston)
- Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart (USA 1986; Regie: Leonard Nimoy)
- Die Zeitfalle (USA 1987; Regie: Michael Schultz)
- Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit (USA 1989; Regie: Stephen Herek)
- Millennium - Die 4. Dimension (USA 1989; Regie: Michael Anderson)
- Zurück in die Zukunft II (USA 1989; Regie: Robert Zemeckis) (Hinweis: Die kleine Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, unzählige Video-Premieren gibts ebenfalls noch - viele davon finden sie hier auf unserer Seite in den Specials DIE VERGESSENE ZUKUNFT Teil 1 und Teil 2.)

 

 


Kommentar zum Film:

Natürlich ist das Trash in Reinkultur, wenn man sich darauf einlassen kann, beste Unterhaltung - dank "The Asylum"! Und sogar teilweise durchdacht, in der Story, die zwar - wie auch in "Der letzte Countdown" den Zeitreisetunnel zu Beginn und zum Finale hin erneut bemüht, um der Geschichte den positiven Abschluss zu verpassen.

Trotz einiger schwacher Charakterzeichnungen einiger Passagiere, der Pilotencrew und der Stewardessen bleiben diese Figuren sehr oberflächlich, auch die Geschichte am Boden ist nur Mittel zum Zweck, ebenso sind die Kampfszenen zwischen der deutschen Luftwaffe und der Royal Air Force eher im Dunklen zu Gange, so dass man hier sehr wenig mitbekommt. Es gibt zwei Twists innerhalb der Handlung, zum Einen die mit dem Navigations- und Ortungsgerät, das sich an Bord des Passagierflugzeuges befindet und das eigentlich bereits 1940 bei den Briten zum Einsatz kommen müsste, um deutsche Kampfbomber die in den Luftraum der Briten eindringen, zu orten und zum Zweiten, die des jungen Funkers Nigel Sheffield, der im Flugzeug ebenfalls als alter Mann vorhanden ist.
Diesen Plot kennen wir auch aus "Der letzte Countdown".

Trotzdem kann auch die Handlung im weiteren Sinne überzeugen, läuft nicht nur nach bekannten Klischees ab, sondern ist teilweise sogar gut durchdacht. Hier liegt nun also einer der besseren "The Asylum"-Produktionen vor, soweit man hier bei diesem Mockbuster-Studio überhaupt nach den Kriterien weniger gut, gut, besser unterscheiden kann.

 

Kann man anschauen - und man wird sich sogar daran erinnern können!

Unsere Bewertung: Note 2 bis 2,5.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Krimi  |  Thriller
Genres: Drama  |  Erotik
Genres: Komödie  |  Liebesfilm  |  Musikfilm  |  Romanze
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates