Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Balkan Apocalypse - Hitlers Armee im Partisanenkampf (1973)

Über die Darsteller:

Richard Burton ist hier als Josip Broz Tito zu sehen. Der Schauspieler wurde am 10. November 1925 in Pentrhydyfen, Wales, GB geboren und verstarb am 5. August 1983 im Alter von 58 Jahren in Celigny, Schweiz. Er wirkte u. a. mit in (nur eine sehr kleine Auswahl): TV-Miniserie: Straße der Freiheit, 1984; 1984, 1984; TV-Miniserie: Wagner, 1983; Steiner - Das Eiserne Kreuz, 2. Teil, 1979; Absolution, 1978; Schrecken der Medusa, 1978; Die Wildgänse kommen, 1978; Equus - Blinde Pferde, 1977; Exorzist 2 - Der Ketzer, 1977; Die Reise nach Palermo, 1974; Die fünfte Offensive, 1973; Tödlicher Irrtum, 1973; Hammersmith ist raus, 1972; Blaubart, 1972; Das Mädchen und der Mörder, 1972; Im Morgengrauen brach die Hölle los, 1971; Königin für tausend Tage, 1969; Brandung, 1968; Candy, 1968; Agenten sterben einsam, 1968; Doctor Faustus, 1967; Der Widerspenstigen Zähmung, 1967; Die Stunde der Komödianten, 1967; Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, 1966; Der Spion, der aus der Kälte kam, 1965; Was gibt's Neues, Pussy?, 1965; Becket, 1964; Hamlet, 1964; Die Nacht des Leguan, 1964; Hotel International, 1963; Cleopatra, 1963; Der längste Tag, 1962; Jeder zahlt für seine Schuld, 1960; Titanen, 1960; Blick zurück im Zorn, 1958; Bitter war der Sieg, 1957; Alexander der Große, 1956; Der große Regen, 1955; Die Wüstenratten, 1955; Das Gewand, 1953; Meine Cousine Rachel, 1952; Schicksal zwischen Ebbe und Flut, 1950.

Anton Diffring wurde als Alfred Pollack am 20. Oktober 1918 in Koblenz, Deutschland geboren und starb im Alter von 70 Jahren am 20. Mai 1989 in Frankreich. Er ist hier als der Befehlshaber der deutschen Truppen Alexander Löhr zu sehen. Bis zu seinem Tod war er u. a. zu sehen in (nur eine kleine Auswahl): Anna - Der Film, 1988; Wahnfried, 1987; Operation Dead End, 1986; Der Sommer des Samurai, 1986; Marie Ward - zwischen Galgen und Glorie, 1985; Weltuntergang, 1984; S.A.S. Malko, 1983; TV-Miniserie: Der Feuersturm, 1983; Der Schnüffler, 1983; Flucht oder Sieg, 1981; Die zweite Haut, 1978; Plutonium, 1978; Das Einhorn, 1978; Vanessa, 1977; Waldrausch, 1977; Hitlers Sohn, 1977; Die Liebesbriefe einer portugiesischen Nonne, 1977; Zwei gegen Tod und Teufel, 1976; Per Saldo Mord, 1975; Das Sonderkommando, 1975; Die Antwort kennt nur der Wind, 1974; Borsalino & Co., 1974; Ti Lung - Der tödliche Schatten des Mr. Shatter, 1974; Mondblut, 1974; Tatort: Tote Taube in der Beethovenstraße, 1973; Die fünfte Offensive, 1973; 7 Tote in den Augen der Katze, 1973; Hexen - Geschändet und zu Tode gequält, 1973; Die Bestie mit dem feurigen Atem, 1971; Zeppelin - Das fliegende Schiff, 1971; Michael Kohlhaas - Der Rebell, 1969; Antreten zum Verrecken, 1969; Der Befehl, 1968; Agenten sterben einsam, 1968; Der blaue Max, 1966; Fahrenheit 451, 1966; Schüsse im Dreivierteltakt, 1965; Kennwort 'Schweres Wasser', 1965; Vorsicht Mr. Dodd, 1964; Lana - Königin der Amazonen, 1964; Gegen Sitte und Moral, 1959; Den Tod überlistet, 1959; Handlanger des Todes, 1958; Kampf über den Wolken, 1957; In den Krallen der Gangster, 1956; Das schwarze Zelt, 1956; Allen Gewalten zum Trot , 1956; Verraten, 1954; Es begann in Moskau, 1953; Die blonde Spionin, 1953; Lebensgefährlich, 1950, Convoy, 1940.



Historischer Hintergrund:

Der Schlacht an der Sutjeska ging die Operation Fall Weiß voraus, die das deutsche Heereskommando durchführte, zur Vernichtung der jugoslawischen Partisanen und die Gefangennahme ihres Anführers Josip Broz Tito. Diese erste Operation schlug fehl. Darauf wurde die Operation Schwarz ins Leben gerufen.
Die Schlacht an der Sutjeska dauerte vom 15. Mai bis 16. Juni 1943. Die Achsenmächte mobilisierten über 125 000 Soldaten mit über 300 Kampfflugzeugen, während ihnen nur 18.000 Soldaten der jugoslawischen Volksbefreiungsarmee gegenüberstanden. Der deutsche Angriff begann am 15. Mai 1943. Die deutschen Soldaten verschonten weder Verwundete noch unbewaffnetes Pflegepersonal. Zudem verbreitete sich der Typhus rasend und auch daran starben viele Soldaten. Auf der Seite der Partisanen starben 6 391 Kämpfer.
Etlichen Einheiten gelang jedoch der Durchbruch. Die übriggebliebenen Soldaten formierten sich im Osten Bosniens neu und eroberten innerhalb der nächsten zwanzig Tage die Städte Olovo, Srebrenica und Zvornik zurück. Den Deutschen gelang es nicht Josip Broz Tito gefangen zu nehmen. Der Misserfolg der zweiten Operation führte auch dazu, dass die jugoslawischen Völker die Partisanen unterstützten und die Alliierten ihnen Munition und Waffen lieferten. Auf der deutschen Seite hiess der Befehlshaber Alexander Löhr.





Kommentar zum Film:

Leider auf Video und DVD sehr arg geschnitten und zerstückelt. Trotzdem liegt derzeit keine andere längere Version auf DVD vor. Monumentalkino, mit pathetischen Anklängen, in denen großartige Darsteller u. a. Richard Burton, Irene Papas, in starken Rollen mitwirken.
Der Film bleibt sehr authentisch an der Originalgeschichte.


Sehens- und empfehlenswert, wünschenswert wäre eine Version, die der damaligen Kinokopie entspricht und damit fast Originallaufzeit hat.

Unsere Bewertung: Note 1,5.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Abenteuer  |  Drama  |  Krimi  |  Satire
Genres: Drama  |  Krimi  |  Thriller
Genres: Erotik  |  Giallo  |  Thriller
2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates