Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Flucht vor dem Tode (1952)

Über die Darsteller:

Als Carrie ist hier die Schauspielerin Beverly Tyler zu sehen, die am 5. Juli 1927 in Scranton, Pennsylvania, USA geboren wurde und im Alter von 78 Jahren am 23. November 2005 in Reno, Nevada, USA an einer Lungenembolie verstarb. Sie wirkte u. a. mit in: TV: Bonanza, 1961; TV: Bronco, 1958; In Tombstone ist der Teufel los, 1958; TV: Wells Fargo, 1957; Chicago vertraulich, 1957; Voodoo Island, 1957; TV: Im wilden Westen, 1956; Die Schlacht am Apachenpass, 1952; Flucht vor dem Tode, 1952; Rollschuhfieber, 1950; The Beginning of the End, 1947; Das Vermächtnis, 1946; Badende Venus, 1944; Best Foot Forward, 1943.



Kommentar zum Film:

Eine nicht gerade übliche Western-Story, die uns hier "The Cimarron Kid" aka "Flucht vor dem Tode" erzählt: Ein böser Bube, der nach seiner Haftstrafe ehrlich wird aber von wirklich widrigen Umständen wieder in die Richtung böser Bube getrieben wird. Und der, nachdem er die Frau fürs Leben gefunden hat, sich sogar freiwillig wieder in die Hand des Gesetzes gibt. Denn die Frau fürs Leben hat ihm versprochen, für ihn da zu sein, sobald er wieder frei ist. Natürlich bleibt offen, ob die Läuterung für die Zeit danach anhält und ob Carrie auch wirklich die lange Zeit durchhält bis Cimarron Kid wieder auf freiem Fuß ist . . .

Bei der Verfilmung war zunächst ein tragisches Ende angedacht, das den Film auch realistischer gemacht hätte, so wirkt das Finale arg konstruiert - aber dem Wunsch des Studios entsprechend, das den Film produzierte. Auch im Film sind oftmals naive Strömungen erkennbar, die natürlich vom Gros der Audie Murphy-Fans verleugnet werden, dem wahren Western-Fan aber sicherlich auf- und missfallen. Die Figur des "Cimarron Kid" wirkt dann auch wenig überzeugend.

Schön ist es dagegen, endlich wieder einen "neuen - alten" Western zu bekommen, der hier endlich das Licht der Öffentlichkeit einer DVD entdeckt, nachdem er in Deutschland bisher nur im Kino zu sehen war.

In einer kleineren Rolle kann man Leif Erickson wiedersehen, der 1967 in der grandios-harten Western-Serie "High Chaparral" in einer der Hauptrollen zu sehen war.


Unsere Bewertung: Note 3.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Biographie  |  Drama  |  Erotik  |  Historienfilm
Genres: Drama  |  Fernsehfilm
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates