Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Der zweite Sieg (1986)

Über den Regisseur:

Gerald Thomas wurde am 10. Dezember 1920 in Hull, Yorkshire, England, GB geboren und verstarb am 9. November 1993 in Beaconsfield, Buckinghamshire, England, GB im Alter von 72 Jahren. Er führte Regie u. a. bei folgenden Filmen: Mach's nochmal, Columbus, 1992; Der zweite Sieg/Die Narbe, 1986; Mach' weiter Emmanuelle, 1978; Ist ja irre - Retter der Nation, 1976; Carry On - Alles geht nach hinten los, 1975; Der total verrückte Straßenräuber, 1974; Misswahl auf Englisch, 1973; Schütze dieses Haus, 1972; Ein total verrückter Urlaub, 1972; Die total verrückte Oberschwester, 1972; Heinrichs Bettgeschichten oder Wie der Knoblauch nach England kam, 1971; Ist ja irre - Ein Streik kommt selten allein, 1971; Die total verrückte Königin der Amazonen, 1970; Ist ja irre - Liebe, Liebe usw., 1970; Das total verrückte Irrenhaus, 1969; Das total verrückte Campingparadies, 1969; Alles unter Kontrolle - Keiner blickt durch, 1968; Das total verrückte Krankenhaus, 1967; Ist ja irre - In der Wüste fließt kein Wasser, 1967; Ist ja irre - Nur nicht den Kopf verlieren, 1967; Ist ja irre - Alarm im Gruselschloß, 1966; Rumpo Kid bittet zum Duell, 1965; Ist ja irre - Agenten auf dem Pulverfass, 1964; Ist ja irre - Cäsar liebt Kleopatra, 1964; Krankenschwester auf Rädern, 1963; Ist ja irre - Diese müden Taxifahrer, 1963; Ist ja irre - 'ne abgetakelte Fregatte, 1963; Die eiserne Jungfrau, 1962; Ist ja irre - Der Schiffskoch ist seekrank, 1962; Skandal in der Whigmore Hall, 1961; Carry On - Nicht so toll, Süßer, 1961; Ist ja irre - Unser Torpedo kommt zurück, 1960; Uns kann kein krummes Ding erschüttern, 1960; Die liebestolle Familie, 1959; Ist ja irre - Lauter liebenswerte Lehrer, 1959; 41 Grad Liebe, 1959; Postlagernd Westminster, 1958; Kopf hoch, Brust raus!, 1958; Zwölf Sekunden bis zur Ewigkeit, 1957; Interpol ruft Berlin, 1957; Circus Friend , 1956. Zudem war er auch als Cutter und Produzent tätig.



Small Talk:

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Morris L. West. Darin geht es um das kleinen Städtchen Bad Quellenberg in Österreich, das von britischen Truppen unter der Führung von Kommandant Hanlon besetzt wird. Es beginnt alles mit dem Mord an Hanlons Fahrer, der heimtückisch erschossen wurde.
Die Geschichte beschäftigt sich mit der Nachkriegszeit und den Versuchen Hanlons wieder Recht und Ordnung in das tägliche Leben zu bringen. Dabei stößt er an seine menschlichen und ehren Grenzen.




Kommentar zum Film:

Nachkriegsfilm-Drama, das sich in einem Wirrwar von Erzählebenen verstrickt, dabei etwas zähflüssig und langatmig wird, auch etwas altbacken in seiner filmischen Gestaltung wirkt, aber mit einer Vielzahl an bekannten Schauspielern punkten kann.
Die DVD wartet mit dem Hinweis auf : "DVD wurde vom einzig existierenden Master (weltweit) erstellt. Qualität entspricht eventuell nicht heutigen Maßstäben!" Das stimmt, die Qualität der DVD entspricht einer Videokassette.


Unsere Bewertung: Note 2,5 bis 3.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Erotik  |  Romanze
Genres: Abenteuer  |  Erotik  |  Horror  |  Krimi  |  Mystery
Genres: Drama  |  Historienfilm  |  Kostümfilm  |  Liebesfilm  |  Romanze
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates