Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Die Bande der Fünf (1940)

Über den Regisseur:

George Marshall wurde am 29. Dezember 1891 in Chicago, Illinois, USA geboren und verstarb an den Folgen einer Lungenentzündung 83jährig am 17. Februar 1975 in Los Angeles, Kalifornien, USA. Er führte Regie u. a. bei folgenden Filmen und Serien: TV: Sheriff Cade, 1971; Jerry, der Herzpatient, 1969; Acht gehen türmen, 1967; Völlig falsch verbunden, 1966; Die teuflische Intrige, 1964; Helden ohne Hosen, 1964; Das war der wilde Westen, 1962; Die Nervensäge, 1959; In Colorade ist der Teufel los, 1958; Der Regimentstrottel, 1957; Das Fort der mutigen Frauen, 1957; Dem Tode entronnen, 1956; Das gibt es nur in Kansas, 1955; Duell im Dschungel, 1954; Destry räumt auf, 1954; Houdini, der König des Variete, 1953; Eintritt verboten, 1953; Starr vor Angst, 1953; Der weiße Sohn der Sioux, 1952; Der Graf von Mexiko, 1950; Das Tal der Leidenschaften, 1948; Mädchen für Hollywood, 1947; Mit Pinsel und Degen, 1946; Der Dieb und die Blonde, 1945; Tal des Todes, 1942; Die Bande der Fünf, 1940; Zeig' kein Erbarmen, 1935; Dick und Doof als Rekruten, 1932; Die Lady from Longacre, 1921.



Über die Darsteller:

Kay Francis wurde am 13. Januar 1915 in Oklahoma City, Oklahoma, USA geboren und verstarb 63jährig am 26. August 1968 in New York City, New York, USA. Sie wirkte u. a. mit in: Wife Wanted, 1946; Im Schatten des Herzens, 1942; Play Girl, 1941; Die Bande der Fünf, 1940; Nur dem Namen nach, 1939; First Lady, 1937; Confession, 1937; Der Erbe des Hauses Farrington, 1936; Seitensprünge, 1935; Ehe um jeden Preis, 1935; Eine Nacht in Paris, 1934; Schwarzrote Kirschen, 1933; Das Haus in der 56. Straße, 1933; Verhaftung um Mitternacht, 1932; Ärger im Paradies, 1932; Reise ohne Wiederkehr, 1932; Schuldige Hände, 1931; Verhängnis eines Tages, 1931; Paramount-Parade, 1930; Die Seiltänzerin, 1929.

Mary Gordon wurde am 16. Mai 1882 in Glasgow, Schottland, GB geboren und verstarb 81jährig am 23. August 1963 nach langer Krankheit in Pasadena, Kalifornien, USA. Sie war u. a. zu sehen in: West of Wyoming, 1950; Strafsache Thelma Jordon, 1950; Texaspolizei räumt auf, 1949; Panik um King Kong, 1949; Terror am Kilometerstein 13, 1948; Charlie Chan - Schatten über Chinatown, 1946; Rausch der Farben, 1945; Die tollkühnen Abenteuer des Captain Eddie, 1945; Der Leichendieb, 1945; Die Perle der Borgia, 1944; Das Spinnennest, 1944; Die verhängnisvolle Reise, 1943; Gespenster im Schloss, 1943; Das Grab der Mumie, 1942; Sprechstunde für Liebe, 1941; Die Bande der Fünf, 1940; Laurel & Hardy - Auf hoher See, 1940; Die unsichtbare Frau, 1940; Der Unsichtbare kehrt zurück, 1940; Herrscher der Meere, 1939; Mr. Smith geht nach Washington, 1939; Die Abenteuer des Sherlock Holmes, 1939; Der Hund von Baskerville, 1939; Der kleine Lord 2, 1938; Meuterei in Sing-Sing, 1937; Mannequin, 1937; Maria von Schottland, 1936; Der kleine Lord, 1936; Nach dem dünnen Mann, 1936; Meuterei auf der Bounty, 1935; Frankensteins Braut, 1935; Das Phantom der Revue, 1934; Serenade zu dritt, 1933; Der Unsichtbare, 1933; Die Lotterie des Teufels, 1932; Blonde Venus, 1932; Dick und Doof als Rekruten, 1932; Das Frauengefängnis, 1931; Charlie Chan - Der Tod ist ein schwarzes Kamel, 1931; Frankenstein, 1931; Galgenvögel, 1930; Madame X, 1929; Das schwarze Paradies, 1926.

Dorothy Granger, auch als Dorothy Grainger bekannt, wurde am 21. November 1911 in New London, Ohio, USA geboren und verstarb 83jährig am 4. Januar 1995 in Los Angeles, Kalifornien, USA. Sie war als Schauspielerin u. a. zu sehen in: TV: Wells Fargo, 1959; TV: Im wilden Westen, 1957; Das Land des Regenbaums, 1957; TV: Lassie, 1955; Pantherkatze, 1955; Korea, 1952; Karawane der Frauen, 1951; Panik um King Kong, 1949; Sein Engel mit den zwei Pistolen, 1948; Die Ausreißerin, 1946; Mann ohne Herz, 1945; Cowboy in Manhattan, 1943; Neun Kinder und kein Vater, 1943; Der Draufgänger von Boston, 1942; Die Bande der Fünf, 1940; Die Kameliendame, 1936; Diamanten-Jim, 1935; Die lustige Witwe, 1934; Nana, 1934; Eine Frau vergißt nicht, 1933; Im Zeichen des Kreuzes, 1932; Kurzfilm: Dick und Doof in der Manege, 1932; Vier Fäuste wie ein Donnerschlag, 1932; Words and Music, 1929.



Small Talk:

Wie unterschiedlich die Verleihtitel in den Ländern sind, in denen der Film aufgeführt wurde: In Finnland und Schweden nennt der Filmtitel vier Daltons, während man sich in Deutschland zu "Die Bande der Fünf" entschied.

Der Film basiert auf der Autobiografie von Emmett Dalton, der als einziger überlebte und zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. 1907 wurde er begnadigt und arbeitete danach beim Film als historischer Berater. 1918 wurde seine Novelle "Beyond the law" verfilmt. 1931 veröffentlichte er das Buch "When the Daltons rode" - und auf Basis dieser etwas verschönten Familienchronik entstand der gleichnamige Film, der nun bei Koch Media erstmals veröffentlicht wird - auf DVD und Blu-ray.





Kommentar zum Film:

Souverän inszenierter Western mit Randolph Scott, der dramatische Spannung bietet, aufgelockert mit einigen humorigen Szenen.
Gesuchte Rarität für Genre-Fans, denn der Film liegt nun erstmals, nach seinem deutschen Kino-Einsatz, auf DVD und Blu-ray vor.


Sollten sich Western-Fans nicht entgehen lassen!

Unsere Bewertung: Note 1,5 bis 2.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Abenteuer  |  Drama
Genres: Drama  |  Erotik  |  Psycho  |  Thriller
Genres: Erotik  |  Fantasy  |  Horror
Genres: Drama  |  Familie  |  Fernsehfilm  |  Kinderfilm  |  Komödie  |  Liebesfilm
Genres: Horror  |  Mystery  |  Thriller
2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates