Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Blutige Dollar (1969)

Über den Regisseur:

Leon Klimovsky wurde am 16. Oktober 1906 in Buenos Aires, Argentinien geboren und verstarb 89jährig am 8. April 1996 in Madrid, Spanien. Er führte Regie u. a. bei folgenden Filmen: Fatal Violation, 1978; Blutsauger, 1977; Todeskreis Libelle, 1975; Orgy of the Vampires, 1974; Story of Dracula, 1973; Die Rebellion der lebenden Leichen, 1973; Die Nacht der blutigen Wölfe, 1972; Sando Kid spricht das letzte Halleluja, 1971; Nacht der Vampire, 1971; Bleigewitter, 1970; The Legion of no Return, 1969; Quinto, töte nicht, 1969; Panzerschlacht an der Marne, 1969; Zum Krepieren befohlen, 1968; Django - unersättlich wie der Satan, 1967; Ballad of Bounty Hunter, 1966; Django kennt kein Erbarmen, 1966; Der Sohn des Scheik, 1956; Liebe, Haß und scharfe Klingen, 1955; Die Liebesmühle, 1955; Das Testament des Grafen von Monte Christo, 1954; Marihuana, 1950.



Über die Darsteller:

Sarah Ross war als Schauspielerin bisher u. a. zu sehen in: Blutige Dollar, 1969; Libido - Das große Lexikon der Lust, 1969; Der Boß stirbt noch vor 12, 1968; Das Gold von Sam Cooper, 1968; Ein Halleluja für Django, 1967; TV: The Munsters, 1964.




Kommentar zum Film:

Rarer Western der - bisher nur auf Video erschienen - gute Darsteller in einer interessanten Geschichte präsentiert, jedoch sehr mittelmäßig und teilweise unspannend - seitens der Regie - umgesetzt wurde.
Teilweise sehr brutal, z. B. den verwundeten Banditen, der von den Bürgern kurzerhand verurteilt und gehängt wird; wirken vor allen Dingen die s/w-Rückblenden, in denen die Banditen versuchen zu klären, wohin die Beute verschwunden ist.


Score und Kamera bieten sehr gute handwerkliche Arbeit.

Unsere Bewertung: Note 2,5.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Biographie  |  Drama  |  Erotik  |  Historienfilm
Genres: Drama  |  Fernsehfilm
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates