Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
The King's Ring - Die letzte Schlacht (2018)

Über den Regisseur:

Aigars Grauba wurde am 19. Januar 1965 geboren und führte bisher Regie u. a. bei folgenden Filmen: The King's Ring - Die letzte Schlacht, 2018; Dream Team 1935, 2012; Die letzte Front - Defenders of Riga, 2007;



Über die Darsteller:

Edvin Endre wurde am 1. Juli 1994 in Stockholm, Schweden geboren und wirkte bisher u. a. mit in: TV: Moominvalley, 2019; The Spy, 2019; Swoon, 2018; The King's Ring - Die letzte Schlacht, 2018; Eddie the Eagle - Alles ist möglich, 2016; TV: Inspektors Grauds, 2009; Baiga vasara, 2000; Drosme nogalinat, 1993. Zudem ist er als Produzent, Drehbuchautor und Komponist tätig. TV: En Delad värld, 2015; TV: Vikings, 2013; Camilla Läckberg - Mord in Fjällbacka: Das Familiengeheimnis, 2013.

James Bloor wurde in GB geboren und war bisher u. a. zu sehen in: The King's Ring - Die letzte Schlacht, 2018; Leatherface, 2017; Go North, 2017; Dunkirk, 2017; Film Stars Don't Die in Liverpool, 2017; Correspondence, 2016.

Aiste Dirziute wirkte bisher als Schauspielerin u. a. mit in: The King's Ring - Die letzte Schlacht, 2018; Ashes in the Snow, 2018; Kharms, 2017; King's Shift, 2016; Der Sommer von Sangaile, 2015; TV: Moteru laime, 2013.



Kommensurabel:

Wenn Ihnen Filme wie "Devil's Bride" (2016, Regie: Saara Cantell), "Braveheart" (1995, Regie: Mel Gibson), "The Last King - Der Erbe des Königs" (2016, Regie Nils Gaup) oder "Königreich der Himmel - Kingdom of Heaven" (2005, Regie: Ridley Scott) gefallen haben, liegen sie hier sicherlich nicht falsch.





Kommentar zum Film:

Spannend und wendungsreiches Historien-Abenteuer, bei dem man zunächst meint, eine Low-Budget-Produktion zu sehen, in dem etwas Handlung passiert - aber bereits mit der Ausrufung des neuen Königs Namejs, hergeführt durch die hinterhältige Ermordung des herrschenden Königs und seines Sohnes, kommt das Abenteuer-Drama in Fahrt und präsentiert sich in tollen, auch aufwendigen Kulissen mit einer sehr dramatischen Handlung.
"The King's Ring" - dessen Titel sich dann zum Finale hin deutlich erklärt, hat einen Helden, mit dem man sich identifizieren kann - einen aufrechten Heroen, der lieber auf den Füßen stirbt, als auf den Knien zu leben.
Die Action ist oftmals sehr rasant gemacht, so z. B. auf dem römischen Schiff, als Namejs nach Rom gebracht werden soll, sich geschickt befreit und die gesamte Kreuzritter-Besatzung besiegt, wo es auch teilweise sehr hart und brutal zur Sache geht.
Neben abgeschlagenen Köpfen, von Lanzen und Schwertern durchbohrten Körpern und geworfenen Äxten und Messern in Augen oder Köpfe, gibt es reichlich Blut, das durch die Gegend spritzt und fliest.
Historisch lehnt sich der Film an geschichtliche Grundthemen an, wobei natürlich sehr viele Figuren fiktiv und ebensolche Handlungsstränge der Spannung geschuldet sind.
Handwerklich, wie darstellerisch gibt es keine Ausfälle, mit grandiosen Naturkulissen und einem guten Score wird man zudem belohnt.


Genre-Fans werden hier bestens bedient - und dies ganze 111 Minuten lang, die trotzdem sehr kurzweilig ablaufen, denn der Film erzählt eine sehr umfangreiche Geschichte.

Unsere Bewertung: Note 1.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Giallo  |  Horror  |  Psycho  |  Thriller
Genres: Klassiker  |  Western
Genres: Action  |  Drama  |  Thriller
Genres: Drama  |  Erotik  |  Liebesfilm  |  Romanze
2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates