Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Ein Sommer auf der Seine (2010)

Über die Darsteller:

Vahina Giocante wurde am 30. Juni 1981 in Orleans, Loiret, Frankreich geboren und wirkte bisher u. a. mit in: TV: Mata Hari (als Mata Hari in 12 Folgen von 2016 bis 2017), 2016; Le Monde de Fred, 2014; Die Unvergessenen, 2013; Turf, 2013; 30 Beats, 2011; Ein Sommer an der Seine, 2010; Trader Games, 2010; Inside Ring - Im Netz der Mafia, 2009; Kommissar Bellamy - Mord als Souvenir, 2009; Secret Defense, 2008; 39,90, 2007; Riviera, 2005; Black Night, 2005; Lila Says, 2004; Blueberry und der Fluch der Dämonen, 2004; Alive, 2002; Rivalen unterm Halbmond, 2001; Liebeslust und Freiheit,2000; Nur kein Skandal!, 1999; Kleine Engel, kleine Haie, 1997.

Nicolas Duvauchelle wurde am 27. März 1980 in Paris, Frankreich geboren und war bisher u. a. zu sehen in: Hochzeit ohne Plan, 2017; Meine schöne innere Stimme - Isabelle und ihre Liebhaber, 2017; Dalida, 2016; The Endless River, 2015; Bodybuilder, 2014; Sag, dass du mich liebst, 2012; Stretch, 2011; Ein Sommer auf der Seine, 2010; Quartett D'Amour - Liebe, wen du willst, 2010; TV: Braquo (17 folgen von 2009 bis 2014), 2009; Vorsicht Sehnsucht, 2009; Secret Defense, 2008; Inside - Was sie will ist in Dir, 2007; Fromme Lüge, 2006; Hell, 2006; Ich darf nicht schlafen, 2005; Hier und jetzt, 2004; Es brennt in mir, 2003; Snowboarder, 2003; Der kleine Dieb, 1999; Der Fremdenlegionär, 1999.




Kommentar zum Film (Kommensurabel beinhaltend):

Wieder einmal gelingt es einem französischen Regisseur den Spagat zwischen leichter Komödie, Abenteuer, Krimi, sanfter Erotik, Liebesromanze und Drama genial zu meistern.
Leider verstarb Manuel Pradal nach längerer Krankheit im Jahr 2017.

Der Hauptdarsteller Nicolas Duvauchelle erinnert an den großartigen Jean Louis Trintignant, während Rosalie eine Reinkarnation von BB, Catherine Spaak und Raquel Welch ist.
Der Film selbst ist weich erzählt, in schöne gelb-ocker-warme Farben getaucht und macht oftmals den Eindruck er stamme aus den 1950er bzw. 1960er Jahren. Irgendwo erinnert er an Filme wie "Wilder Sommer" (1959), "Verliebt in scharfe Kurven" (1962), "Mon Amour Mon Amour" (1967) oder "Yoyou - Der Gauner" (1970).

Aber er erzählt seine eigene Geschichte, charmant, manchmal etwas brutal, aber immer wendungsreich und immer wieder neu spannend und erotisch galant - und immer sehr menschlich.

Das Bild von Edouard Manet "La brune aux seins nus" bildet den Dreh- und Angelpunkt der Handlung und steht sinnbildlich auch für die erotischen Spielereien von Rosalie, die nicht nur Julien verführt, sondern auch dem 12jährigen Louis den Kopf verdreht. Das Kunstwerk entstand um 1872 und befindet sich heutzutage in einer Privatsammlung (Stand: Frühjahr 2018). Edouard Manet war ein französischer Maler, der am 23. Januar 1832 in Paris gebogen wurden und ebendort am 30. April 1883 verstarb. Er gilt als Wegbereiter der modernen Malerei.


Empfehlenswerter Film für den wahren Cineasten!

Unsere Bewertung: Note 1 bis 1,5.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Fantasy  |  Liebesfilm  |  Musical  |  Musikfilm
Genres: Drama  |  Kriegsfilm  |  Thriller
Genres: Drama  |  Kriegsfilm
2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates