Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Hatari (1962)

Über den Regisseur:

Howard Hawks wurde am 30. Mai 1896 in Goshen, Indiana, USA geboren und verstarb 81jährig am 26. Dezember 1977 in Palm Springs, Kalifornien, USA. Er führte Regie u. a. bei folgenden Filmen: Rio Lobo, 1970; El Dorado, 1966; Rote Linie 7000, 1965; Ein Goldfisch an der Leine, 1964; Hatari, 1962; Rio Bravo, 1959; Land der Pharaonen, 1955; Blondinen bevorzugt, 1953; Das Geheimnis der Indianerin, 1952; Vier Perlen, 1952; Liebling, ich werde jünger, 1952; Das Ding aus einer anderen Welt, 1951; Ich war eine männliche Kriegsbraut, 1949; Panik am roten Fluß, 1948; Tote schlafen fest, 1946; Haben und Nichthaben, 1944; Geächtet, 1943; Die merkwürdige Zähmung der Gangsterbraut Sugarpuss, 1941; Sergeant York, 1941; Sein Mädchen für besondere Fälle, 1940; SOS Feuer an Bord, 1939; Leoparden küßt man nicht, 1938; Höhe Null, 1936; Schrei der Gehetzten, 1934; Zum Leben verurteilt, 1933; Scarface, 1932; Tiger- Hai, 1932; Hinter Haremsmauern, 1928; In jedem Hafen eine Braut, 1928; Bezahlte Liebe, 1927; Lockvögel, 1927. Zudem arbeitete er auch als Drehbuchautor und Produzent.



Über die Darsteller:

Michele Girardon wurde am 9. August 1938 in Lyon, Rhone, Frankreich geboren und verstarb 36jährig an einem Suizid am 25. März 1975 ebendort. Sie wirkte u. a. mit in: Die frühreifen Mädchen, 1971; Rote Rosen für Angelika, 1968; Zum Abschied noch ein Totenhemd, 1968; TV: Graf Yoster gibt sich die Ehre, 1967; Der Schlaufuchs, 1966; Karl May - Der Schatz der Azteken, 1965; Karl May - Die Pyramide des Sonnengottes, 1965; Soraya - Sklavin des Orients, 1964; Der Rächer mit dem Degen, 1963; Virginie, 1962; Im Zeichen des Löwen, 1962; Meuterei, 1962; Hatari, 1962; Die Liebenden, 1958; Pesthauch des Dschungels, 1956.



Small Talk:

Der Filmtitel "Hatari" bezieht sich auf das Suaheli-Wort "Hatari", das auf deutsch soviel wie "Gefahr" heißt. Sueheli ist eine Bantu-Sprache, die in Ostafrika am weitesten verbreitet ist. Dort heisst die Sprache "Swahili", die zugleich auch ein Volksstamm ist.

Die Dreharbeiten zu "Hatari" fanden von November 1960 bis Anfang 1961 in Ostafrika statt, danach wurden die Innenaufnahmen/Szenen in den Paramount-Studios gedreht, die bis Ende März 1961 dauerten. Gedreht wurde im damaligen "Tanganjika", das zum heutigen Tansania gehört. Die Momella-Farm gab es in Wirklichkeit, sie gehörte Margarete Trappe. Hardy Krüger wurde später Miteigentümer der Farm.

In der deutschen Fassung synchronisierte sich Hardy Krüger selbst.



Kommensurabel:

Wem Filme wie "Into the Wild" (2007, Regie: Sean Penn), "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger" (2012, Regie: Ang Lee) oder "The Jungle Book" (2016, Regie: Jon Favreau) liebt, wird sich auch bei "Hatari" gut unterhalten können.




Kommentar zum Film:

Ein grandioses Abenteuer inmitten der Tierwelt Afrikas, das einige tolle Stars, die verdammt gute Laune mitbringen, jede Menge Spannung, Situationskomik und spaßige Unterhaltung ohne Ende - und eine gigantische sensationelle Naturkulisse - das ist "Hatari".


Nicht mehr - aber auch nicht minder!

Unsere Bewertung: Note 1.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Komödie  |  Sport
Genres: Action  |  Giallo  |  Thriller
2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates