Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Morgiana (1972)

Über den Regisseur:

Juraj Herz wurde am 4. September 1934 in Kezmarok, Tschechoslowakei (das ist heute Slowenien) geboren und verstarb am 8. April 2018 im Alter von 83 Jahren in Prag, Tschechische Republik. Er führte Regie u. a. bei folgenden Filmen: Slovensko 2.0, 2014; Habermann, 2010; Sperling und das schlafende Mädchen, 1998; Maigret kämpft um den Kopf eines Mannes, 1996; Maigret stellt eine Falle, 1996; Des Kaisers neue Kleider, 1994; Lara - Mein Jahre mit Boris Pasternak, 1994; Die dumme Augustine, 1993; TV-Miniserie: Wolfgang, 1991; Der Froschkönig, 1991; Süße Sorgen, 1989; Liebe ist stärker als der Tod, 1988; Die Galoschen des Glücks, 1986; Der Autovampir, 1982; Spröde Beziehungen, 1979; Die Schöne und das Ungeheuer, 1978; Mädchen aus Porzellan, 1974; Morgiana, 1972; Petroleumlampen, 1971; Der Leichenverbrenner, 1969; Im Zeichen des Krebses, 1967. Zudem arbeitete er auch als Schauspieler und Drehbuchautor.



Über die Darsteller:

Iva Janzurova wurde am 19. Mai 1941 in Zirovnice, Tschechische Republic geboren und wirkte bisher u. a. mit in: Teroristka, 2019; TV: Doktor Martin, 2016; TV: Das Krankenhaus am Rande der Stadt - 20 Jahre später, 2003; Rosa, das Schutzgespenst, 1994; Ich liebe, Du liebst, 1989; Zwei Dickschädel, 1986; TV-Miniserie: Der fliegende Ferdinand, 1983; Wenn wir erstmal reich sind..., 1980; TV: Das Krankenhaus am Rande der Stadt, 1978; Eine Hauptrolle für Rosmaryna, 1978; Morgen legen wir los, Liebling, 1976; Die Herren Jungen, 1976; Passen wir zusammen, Liebling?, 1976; Morgiana, 1972; Mein Herr, Sie sind eine Witwe, 1971; Ich habe Einstein umgebracht, 1970; Lebemänner, 1969; Das Schloß, 1968; Im Zeichen des Krebses, 1967; Wagen nach Wien, 1966; Lysistrata, 1965; Vater gesucht, 1961; Frühlingsgewitter, 1961.



Small Talk:

Der Film "Morgiana" basiert auf Motiven aus Alexander Grin's Novelle "Jessy und Morgiana". Alexander Grin, eigentlich Alexander Stepanowitsch Grinewski wurde im August 1880 geboren und verstarb am 8. Juli 1932. Der russische Schriftsteller wurde bekannt durch Werke wie "Das Purpursegel" (1923), "Der Rattenfänger" (1924) oder "Jessy und Morgiana" (1929). Alle drei Werke wurden verfilmt.





Kommentar zum Film:

Einmal mehr gelingt es Regisseur Juraj Herz eine relativ einfache Geschichte in ein gigantisches Kostüm zu packen, das zu einem ein prachtvoll ausgestatteter Kulissen- Film ist, dessen Bilder in eine surreale Traumwelt entführen, einer imaginären Welt voller Schönheiten und voller Schrecken. Schrecken, den Klara bald am eigenen Leib erfährt, denn die Giftmischerin droht ihr mit Erpressung. Zudem ist der Film auch ein sich zu spitzendes Drama, etwas Mystery umhaucht und mit einem Quentchen Horror verziert.
Genial gelingt es der Schauspielerin Iva Janzurova beide Figuren, also Klara und Viktoria, grundlegend mit ihren unterschiedlichen Charakteren zu verkörpern, was dem Betrachter schwer fällt zu glauben, dass hier nur eine Schauspielerin zu sehen ist.


Die Blu-ray-Veröffentlichung feiert hier ihre Weltpremiere.

Unsere Bewertung: Note 1.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Action  |  Drama  |  Thriller
Genres: Drama  |  Erotik  |  Liebesfilm  |  Romanze
Genres: Fantasy  |  Liebesfilm  |  Musical  |  Musikfilm
2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates