Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Das Lustschloss der grausamen Vampire (1970)

Über den Regisseur:

Jean Rollin wurde am 3. November 1938 in Neuilly-sur-Seine, Seine (das ist heute Hauts-de-Seine), Frankreich geboren und verstarb an einem Krebsleiden am 15. Dezember 2010 im Alter von 72 Jahren. Er führte Regie u. a. bei folgenden Filmen: Die Nacht der Uhren, 2007; Draculas Braut, 2002; Jean Rollin's Vampire, 1997; Killing Car, 1993; Lost in New York, 1989; Emmanuelle 6, 1988; Killstreet, 1984; Sodomanie, 1983; Lady Dracula, 1982; The Runaways, 1981; Zombie Lake, 1981; Eine Jungfrau in den Krallen von Zombies, 1980; Nacht der Gejagten, 1980; Monique, 1979; Fascination, 1979; Foltermühle der gefangenen Frauen, 1978; Lips of Blood, 1975; Dienerinnen des Satans, 1974; Friedhof der toten Seelen, 1973; Die Folterkammer des Vampirs, 1971; Sexual-Terror der entfesselten Vampire, 1971; Die nackten Vampire, 1970; Die Vergewaltigung des Vampirs, 1968; Ciel de cuivre, 1961. Zudem wirkte er in Cameo-Auftritten in vielen seiner Filme mit, war Drehbuchautor, Produzent und drehte auch etliche Hardcore-Pornofilme.




Über die Darsteller:

Caroline Cartier wurde am 7. Dezember 1948 in Avignon, Vaucluse, Frankreich geboren und verstarb 42jährig am 9. August 1991 in Colombes, Hauts-de-Seine, Frankreich. Sie wirkte u. a. mit in: Das Geistertal, 1987; Samstags immer, sonntags nie, 1978; Kommissar hoch zwei, 1977; Die Schiffbrüchigen der Schildkröteninsel, 1976; Man hat's nicht leicht auf dieser Welt, 1975; Erinnerungen aus Frankreich, 1975; Die nackten Vampire, 1970.

Ursule Pauly war als Schauspielerin u. a. zu sehen in: Sklavin der Wollust, 1971; Die nackten Vampire, 1970; Das Paradies, 1969; Die Vergewaltigung des Vampirs, 1968; The Wild Racers, 1968.

Catherine Castel, auch als Cathy Tricot bekannt, wurde am 5. Februar 1948 in Villejuif, Val-de-Marne, Frankreich geboren und wirkte bisher u. a. mit in: Draculas Braut, 2002; Impudeur lesbiennes, 1989; Die wilden Mahlzeiten, 1977; Lips of Blood, 1975; Die nackten Vampire, 1970. Zudem war sie auch in vielen Hardcore-Pornofilmen zu sehen.

Marie-Pierre Castel, auch als Pony Tricot bekannt, wurde ebenfalls am 5. Februar 1948 in Villejuif, Val-de-Marne, Frankreich geboren. Sie ist die Zwillingsschwester von Catherine Castel. Zu sehen war sie u. a. in: Die wilden Mahlzeiten, 1977; Lips of Blood, 1975; Die fröhlichen Holzfäller der nickenden Fichten, 1974; Die Folterkammer des Vampirs, 1971; Sexual-Terror der entfesselten Vampire, 1971; Die nackten Vampire, 1970 - und ebenfalls in einigen Hardcore-Pornofilmen.




Kommentar zum Film:

Sicherlich sind Jean Rollin's Werke nicht jedermanns Geschmack und bei diesem Frühwerk, auch sehr gewöhnungsbedürftig. Allein schon die schräge Free-Jazz-Musik, die in ebenso obskure Geigenklänge übergeht, muss man ertragen können. Jean Rollin huldigt hier Schatten-Welten, eine beleuchtete Straße und deren Schattenspiele an Hauswänden, ebenso dann in den Verliesen des Schlosses. Wie so oftmals bei Jean Rollins ist das unsagbar Böse auch nicht gleich als dasselbe erkennbar und das Unbekannte birgt meist den Gegenpol in sich. So wie sich auch die Handlung oftmals selbst in Frage stellt!
Dennoch taucht der Film in eine vampirhafte Welt ein, und jederzeit hat man das Gefühl nun dem leibhaftigen Vampirfürsten Dracula gegenüber zu stehen. Viele Deutungen der Szenen überlässt Jean Rollin erneut dem Zuschauer.


Ein guter Jean Rollin-Klassiker, jedoch nicht so bemerkenswert wie z. B. "Fascination".

Für Genre- und Jean-Rollin-Fans aber dennoch ein Must-See-Titel!

Unsere Bewertung: Note 2.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

Weitere Filme:

Genres: Drama  |  Film Noir  |  Krimi  |  Thriller
Genres: Erotik  |  Horror  |  Mystery  |  Thriller
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates