Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Dr. Jekyll und Mr. Hyde (1920)

Details

Orig.-Titel: Dr. Jekyll and Mr. Hyde
Produktion:
USA 1920
Regie:
John S. Robertson (Vampyre der Großstadt, 1930; Unsichtbare Fesseln, Spanisches Blut)
Darsteller:
John Barrymore (Die unsichtbare Frau, 1940; Piraten in Alaska, Romeo und Julia, 1936; Nachtflug, Menschen im Hotel, 1932; Das Galeerenschiff, The Sea Beast, Sherlock Holmes, 1922), Brandon Hurst (Mit Pinsel und Degen, 1946; Ein Mann der Tat, Jagd im Nebel, Das Gespenst von Canterville, 1944; Das Korsarenschiff, Der Rattenfänger von Hameln, Entführt, Im Kreuzverhör, Maria von Schottland, Schrei der Gehetzten, White Zombie, 1932; Mord in der Rue Morgue, König der Könige, 1927), Martha Mansfield, Charles Lane, George Stevens, Nita Naldi, Cecil Clovelly uva.
Laufzeit
ca. 81 Min. (s/w)
Genre:
Horror/Fantasy/Science Fiction
FSK
ab 12 Jahren
KaufDVD
seit 25. März 2011 im Handel erhältlich
Reihe:
Vergessene Filmklassiker
Folge-Nr.:
Vol. 5
Anbieter:
Voulez Vous Film
Vertrieb:
Intergroove

Filminfo

Der generöse junge Arzt Dr. Jekyll ist nicht nur ein Engel der Armen, der in seiner Klinik den Bedürftigen kostenlos medizinische Hilfe zukommen lässt, er ist auch sonst ganz und gar seiner Arbeit verpflichtet, dass sogar seine große Liebe Milicent kaum etwas von ihm hat, so dass ihm sogar sein zukünftiger Schwiegervater etwas leichte Unterhaltung verordnet. Der Ausflug in eine "Music Hall" samt attraktiver Tänzerinnen bringt Jekyll jedoch auf eine andere Idee, nach der es möglich sein sollte, das Gute und das Böse voneinander zu trennen, um letzteres ausleben zu können, ohne seelischen Schaden zu nehmen. Das Resultat seiner folgenden Forschungen ist ein Serum, das Jekyll in den gerissenen Hyde verwandelt, der an Jekylls Stelle seine düsteren Neigungen auslebt, inklusive einer Affäre und krimineller Neigungen. Doch mit der Zeit erträgt Jekyll das Wechselspiel zwischen den Charakteren immer weniger und schließlich funktioniert die Verwandlung auch ohne Serum - und ohne dass Jekyll das will . . .

Weitere Infos
2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates