Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Wiener Fiakerlied (1937)

Details

Altern.-Titel: Posledni fiakr
Altern.-Titel:
Pisen drozkare
Altern.-Titel:
Der letzte Wiener Fiaker
Altern.-Titel:
Liebe im Dreivierteltakt
Orig.-Titel:
Liebe im Dreivierteltakt
Produktion:
Österreich/Tschechoslowakei 1937
Regie:
Hubert Marischka
Darsteller:
Leo Slezak, Annie Rosar, Lizzi Holzschuh, Hans Holt, Rudolf Carl, Hans Götz/Curt Götz, Ida Rossi, Josef Dekoj uva.
Laufzeit
ca. 85 bis 90 Min. (keine genauen Angaben verfügbar)
Genre:
lt. Kinoprogramm: ein musikalische Großlustspiel/Heimatfilm/Komödie 
FSK
nicht vorhanden, dürfte wahrscheinlich bei: ab 12 Jahren - sein.
Im Kino gelaufen, da "Illustrierter Film-Kurier" vorhanden;
ein Startdatum ist nicht bekannt, ebenso ist nicht bekannt ob der Film auch in Deutschland zu sehen war
Anbieter/Kino:
Dafa Film, Prag/Ifexfilm International Filmexport Co., Wien/ Luxfilm, Wien

Filminfo

Leopold Weinzierl ist einer der letzten Fiaker, der täglich zum Bahnhof fährt und jedesmal enttäuscht ist, wenn Einheimische wie Fremde das Auto dem Pferdefuhrwerk vorziehen. Unter die Arme greift ihm in vielen finanziellen Nöten der junge, glücklichere Kollege Ferdl, der nebenbei Weinhauer und Weingartenbesitzer ist. Dies tut Ferdl hauptsächlich, weil er hofft, Franzi, die hübsche Tochter des alten Fiakers, als Frau heimführen zu können. Diese hält Ferdl jedoch immer wieder hin und eine Heirat mit ihm kommt für sie überhaupt nicht in Frage, da sie in dem Schallplattengeschäft, in dem sie tätig ist, den charmanten Auto-Ingenieur Erich Lohmeyer kennengelernt hat. Doch ihre junge Liebe steht unter keinem guten Stern. Denn Erich soll die Leitung einer Automobilfabrik übernehmen, die auf dem Grundstück des alten Fiakers Leopold Weinzierl gebaut werden soll. Nur Erich schafft es, dass Leopold in den Verkauf einwilligen will, mit einigen Tagen Bedenkzeit. Schlimm ist es auch, dass Erich keine Ahnung hat, dass Franzi die Tochter des alten Fiakers ist. Bei einem Rendezvous zwischen Franzi und Erich erscheint plötzlich Leopold Weinzierl, um die Zustimmung zum Verkauf des Grundstückes persönlich abzuliefern. Doch als er dort seine Tochter antrifft, ist er entsetzt; nimmt Franzi nach Hause mit und setzt den Tag der Verlobung mit Ferdl fest. Doch Gott Amor hilft: In fast letzter Sekunde stellt sich heraus, dass Ferdl Taxi-Unternehmer ist und einer anderen Frau auch die Heirat versprochen hat. Doch Ferdl lässt daraufhin alle Freundlichkeit fallen und fordert sein Darlehen von Leopold umgehend zurück. Als dieser nicht zahlen kann, lässt er ihm sein Haus, seinen Wagen und die Pferde pfänden und alles meistbietend versteigern. Über einen Mittelsmann ersteht Erich das Grundstück und alles andere, was Ferdl versteigern lässt - und gibt es Leopold zurück. Als dann die Bauarbeiten für das Automobilwerk beginnen, bleibt das Haus von Leopold auf dem Grundstück erhalten. Leopold gibt Franzi in Erichs Hände und freut sich nun tagtäglich, wenn diese ihren Mann aus der Fabrik - allerdings im Auto - nach Hause abholt . . .

Weitere Infos
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates