Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
The Legend of Hercules (2014)

Über den Regisseur:

Renny Harlin wurde am 15. März 1959 in Riihimäki, Finnland geboren und führte bisher Regie u. a. bei folgenden Filmen: Devil's Pass, 2013; 5 Days of War, 2011; Zwölf Runden, 2009; Cleaner - Sein Geschäft ist der Tod, 2007; Der Pakt - The Covenant, 2006; Exorzist: Der Anfang, 2004; Mindhunters, 2004; Driven, 2001; T. R. A. X., 2000; Deep Blue Sea, 1999; Tödliche Weihnachten, 1996; Die Piratenbraut, 1995; Cliffhanger - Nur die Starken überleben, 1993; Ford Fairlane - Rock'nRoll Detektiv, 1990; Stirb langsam 2, 1990; Nightmare on Elm Street 4, 1988; Prison, 1988; Born American, 1986; Huostaanotto, 1980 (hier noch unter seinem Geburtsnamen Lauri Harjola).


Über die Darsteller:

Kellan Lutz wurde als Kellan Christopher Lutz am 15. März 1985 in Dickinson, North Dakota, USA geboren und wirkte bisher u. a. mit in: The Expendables 3, 2014; Java Heat - Insel der Entscheidung, 2013; Syrup, 2013; Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2, 2012; Krieg der Götter, 2011; Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1, 2011; Arena, 2011; Liebe gewinnt, 2011; Love, Wedding, Marriage, 2011; Eclipse - Bis(s) zum Abendrot, 2010; Meskada, 2010; A Nightmare on Elm Street, 2010; TV: Valley Peaks, 2009; New Moon - Bis(s) zum Morgengrauen, 2008; TV: 90210, 2008; TV: Generation Kill, 2008; Prom Night - Eine gute Nacht zum Sterben, 2008; Im Rausch der Höhe, 2008; Paranormal Ghosts, 2007; TV: Heroes, 2007; S.H.I.T. - Die Highschool GmbH, 2006; Rebell in Turnschuhen, 2006; TV: The Comeback, 2005; TV: Summerland Beach, 2005; TV: C.S.I.: NY, 2005; TV: Six Feet Under, 2005; TV: Reich und schön, 2004.

Roxanne McKee wurde am 10. August 1980 in Kanada geboren und war bisher u. a. zu sehen in: Ironclad 2 - Bis aufs Blut, 2014; Vendetta - Richter, Jury, Henker, 2013; Wrong Turn 5: Bloodlines, 2012; Lewis: Gefangen im Netz, 2012; TV: Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer, 2011; TV: Lip Service, 2010; F, 2010; TV: Hollyoaks, 1995.

Scott Adkins wurde am 17. Juni 1976 in Sutton Coldfield, West Midlands, England, GB geboren und wirkte bisher u. a. mit in: Wolf War, 2014; Hooligans 3 - Never Back Down, 2013; Ninja - Pfad der Rache, 2013; The legendary Dragon - Der Letzte seiner Art, 2013; Zero Dark Thirty, 2012; The Expendables 2, 2012; El Gringo, 2012; Universal Soldier: Day of Reckoning, 2012; Re-Kill, 2012; TV: Schwermetall Chronicles, 2012; Undisputed III: Redemption, 2010; Ninja - Revenge Will Rise, 2009; The Shepherd, 2008; Das Bourne Ultimatum, 2007; Undisputed 2, 2006; Der rosarote Panther, 2006; Pit Fighter, 2005; Unleashed - Entfesselt, 2005; Das Medaillon, 2003; Special Forces USA - Gnadenlos und tödlich, 2003; TV: Mutant X, 2001; Black Mask 2: City of Masks, 2001; Mortal Fighters, 2001; Spion wider Willen, 2001; TV: Doctors, 2000; TV: City Central, 1999; TV: Polizeiarzt Dangerfield, 1998.



Small Talk:

Regisseur Renny Harlin (Cliffhanger, Stirb Langsam 2) und das Produzenten-Team von "The Expendables" bringen mit "The Legend of Hercules" ein monumentales, grandioses und bildgewaltiges Helden-Epos auf die Leinwand - und ins Heimkino. Kellan Lutz (Twilight), als mächtiger und charismatischer Göttersohn Herkules, Scott Adkins (Zero Dark Thirty, The Expendables 2) als tyrannischer König Amphitryon, Liam Garrigan (Die Säulen der Erde) als intriganter Bruder Iphicles und Gaia Weiss (Vikings) als Prinzessin Hebe kämpfen um das Schicksal eines ganzen Volkes!

 

Kommentar zum Film:

Sehr frei nach der Vorlage der Original-Sage um den Göttersohn Herkules erzählt hier "The Legend of Hercules" seine Filmgeschichte und mengt dabei einiges durcheinander, Hebe, die in der Sage eine Göttin war, wird nun zur wahren Liebe von Hercules, in einem Intrigenspiel um ihre Gunst, wobei er gegen seinen Bruder Iphicles antreten muss.
Der Film hebt auch enorm die Gladiatorengeschichte während Hercules und Sotiris in Gefangenschaft sind, hervor; was kurioserweise sehr an die TV-Serie "Spartacus" erinnert.
Auch die eher düstere Grundstimmung des Filmes erinnert sehr an "300" (2006) oder an "300: Rise of an Empire" (2014), oder wiederholt den grandiosen "Gladiator" (2000), während hier Hercules gleichzeitig gegen fünf männliche und eine weibliche Kämpferin auf Leben und Tod antreten muss.
Dabei dürften die durchaus spannenden Fights schon für Spannung sorgen, auch die CGI-Effekte sind weitestgehend in Ordnung und entsprechen gehobener TV- Qualität heutigen Standards.
Dass man bei Muskelhelden bzw. deren Darsteller wenig Schauspielkunst erwarten kann, dürfte unbestreitbar sein, was man schon frühers in den 1960er Jahren bei Steve Reeves, Kirk Morris oder Alan Steel feststellen konnte - die damals "Herkules" verkörperten.
Doch bei diesem action-betonten Abenteuer erwartet man sowieso nicht große Schauspielkunst, dafür eben bunte und rasante Unterhaltung - und die wird hier im großen Stil, in großen und bildgewaltigen Kulissen geboten.
Es gibt zudem sehr starke Szenen, die viel Charme und Feeling haben, so z. B. als das kleine Heer von Sotiris und Hercules in der großen Höhle angegriffen und niedergemetzelt wird.


Auf jeden Fall macht "The Legend of Hercules" große Vorfreude auf den kommenden Blockbuster, der im September 2014 im Kino startete und demnächst auch auf DVD und Blu-ray zu erwarten ist.
Sicherlich wird in deren Fahrwasser noch so mancher andere neue "Hercules"-Film zu sichten sein!

Unsere Bewertung für "The Legend of Hercules": Note 2.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates