Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Escape - Vermächtnis der Wikinger (2012)

Über den Regisseur:

Roar Uthaug wurde am 25. August 1973 in Lorenskog, Norwegen geboren. Er führte bisher Regie u. a. bei folgenden Filmen und Serien: TV-Miniserie: Hellfjord, 2012; Magic Silver - Das Geheimnis des magischen Silbers, 2009; Cold Prey - Eiskalter Tod, 2006; A Fistful of Kebab, 1998; Kurzfilm: An Evening in the Green, 1994; Kurzfilm: The Axe Killer, 1988.


Über die Darsteller:

Ingrid Bolso Berdal wurde am 2. März 1980 in Levanger, Norwegen geboren und wirkte bisher u. a. mit in: Hercules, 2014; Kill Buljo 2, 2013; Hänsel & Gretel - Hexenjäger, 2013; TV-Miniserie: Hellfjord, 2012; Chernobyl Diaries, 2012; Ich reise allein, 2011; Going Postal, 2010; Wide Blue Yonder, 2010; House of Fools, 2008; Cold Prey 2: Resurrection - Kälter als der Tod, 2008; TV: Thomas P., 2007; TV-Miniserie: Codename Hunter, 2007; Genosse Pedersen, 2006; Cold Prey - Eiskalter Tod, 2006; Sönner - Dunkle Geheimnisse, 2006; Kurzfilm: Limbo, 2005.



Kommentar zum Film:

Manche Regisseure haben es einfach drauf. Wie schon bei "Cold Prey - Eiskalter Tod" entwickelt auch dieser Film einen Charme, ein Feeling, welches einen sofort in seinen Bann schlägt. Zudem baut er eine interessante, wendungsreiche Geschichte auf und steigert seine Spannung von Filmminute zu Filmminute, bis ins gnadenlose Finale. Die Naturkulisse ist überwältigend, ebenso grandios wie der Score der in einem Stakkato arbeitet und dann wieder mit klassischen Streicherorchestern in einem warmen, weichen See badet.


Ein harter, männlicher Wikingerfilm; der doch soviel Weiblichkeit atmet, wie man sich solche eine rauhe Kriegerin vorstellen würde - gnadenlos schön, grandios gefilmt, erstklassig gespielt: Note 1,5.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates