Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Aliens - Monster des Grauens greifen an (1970)

Über den Regisseur:

Ishiro Honda (Die Brut des Teufels, 1975; U 4000 - Panik unter dem Ozean, Frankenstein und die Monster aus dem All, King Kong - Frankensteins Sohn, Frankenstein - Zweikampf der Giganten, Frankenstein - Der Schrecken mit dem Affengesicht, 1965; Befehl aus dem Dunkel, X 3000 - Fantome gegen Gangster, Frankensteins Monster im Kampf gegen Ghidorah, Godzilla und die Urweltraupen, Matango, U 2000 - Tauchfahrt des Grauens, Ufos zerstören die Erde, Die Rückkehr des King Kong, Mothra bedroht die Welt, Krieg im Weltenraum, Das Grauen schleicht durch Tokio, Varan - Das Monster aus der Urzeit, Weltraumbestien, Rodan, Godzilla, 1954)



Über die Darsteller:

Akira Kubo (Gamera: Guardian of the Universe, 1995; Port Arthur - Die Schlacht im Chinesischen Meer, Das Banner des Samurai, Frankenstein und die Monster aus dem All, Frankensteins Monster jagen Godzillas Sohn, Befehl aus dem Dunkel, Ufos zerstören die Erde, Banzai - Banzai - Die Piloten des Teufels)

Kenji Sahara (Godzilla: Final Wars, 2004; Godzilla vs. Spacegodzilla, Godzilla vs. Mechagodzilla II, Godzilla - Duell der Megasaurier, 1991; Die Brut des Teufels, Höllenfahrt ins Ungewisse, King Kong gegen Godzilla, Frankenstein - Zweikampf der Giganten, Frankenstein - Der Schrecken mit dem Affengesicht, U 2000 - Tauchfahrt des Grauens, Weltraumbestien, Rodan)

Yu Fujiki (Verschollen im Schnee, 1986; Einsatzkommando Seewölfe, Frankenstein - Zweikampf der Giganten, 1966; Die Rückkehr des King Kong, Die Mädchen der Ginza, Das Schloss im Spinnwebenwald, Godzilla, 1954)



Kommentar zum Film:
 
Also eines gleich zu Beginn mal klargestellt: entweder man mag diese Art Film oder man verteufelt sie grundwegs. Der "Verteufler" hat hier nichts zu suchen!
Für alle anderen, die Godzilla und Co. lieben, sei auch dieser Film ans trashfreudige Herz gelegt, der natürlich in sich soviele Widersprüche beherbergt, auf die man grundsätzlich nicht eingehen sollte - nur dann macht er "ungeheuren Spaß", im wahrsten Sinne des Wortes. Den Kampf der gigantischen Monster kann man natürlich auch auf das Ringen der Weltmächte ummünzen, oder auf den Konkurrenzkampf von Großkonzernen - doch hierauf wollen wir nicht näher eingehen.
Es geht natürlich um die "Monster des Grauens", wovon der Riesenkrebs und die Riesenschildkröte gar nicht mal so schlecht gemacht sind, kitschig ist der Riesenoktupus, indem man sehr deutlich den Mann im Kostüm erkennen kann. Gruseln wird sich keiner bei den "Monster des Grauens" - aber Kult ist halt Kult und allein schon wegen seines großen Regiemeister Inoshiro/Ishiro Honda sehenswert!


Sollte in keiner guten Sci-Fi-Klassikersammlung fehlen!

2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates