Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Saphirblau (2014)

Über die Darsteller:

Veronica Ferres wurde am 10. Juni 1965 in Solingen, Deutschland geboren und wirkte bisher u. a. mit in: Lena Fauch: Vergebung oder Rache, 2014; Die Staatsaffäre, 2014; Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück, 2014; The Casanova Variations, 2014; Das Glück der Anderen, 2014; Hafen der Düfte, 2013; Lena Fauch: Gefährliches Schweigen, 2013; Mein Mann, ein Mörder, 2013; König von Deutschland, 2013; Der Teufelsgeiger, 2013; Rubinrot, 2013; Die kleine Lady, 2012; Lena Fauch und die Tochter des Amokläufers, 2012; Tsunami - Das Leben danach, 2012; Mein eigen Fleisch und Blut, 2011; Marco W. - 247 Tage im türkischen Gefängnis, 2011; Sie hat es verdient, 2010; Das blaue Licht, 2010; Rosannas Tochter, 2010; Das Leben ist zu lang, 2010; Das Geheimnis der Wale, 2010; Unter Bauern, 2009; Die Wilden Hühner und das Leben, 2009; TV-Miniserie: Die Patin - Kein Weg zurück, 2008; Das Wunder von Berlin, 2008; Die Frau vom Checkpoint Charlie, 2007; Die Wilden Hühner und die Liebe, 2007; Mein alter Freund Fritz, 2007; Vom Ende der Eiszeit, 2006; Neger, Neger, Schornsteinfeger, 2006; Liebling, wir graben Harry aus!, 2006; Klimt, 2006; Die Wilden Hühner, 2006; Jedermann, 2004; Sterne leuchten auch am Tag, 2004; Kein Himmel über Afrika, 2004; Die Rückkehr des Tanzlehrers, 2004; Stärker als der Tod, 2004; Annas Heimkehr, 2003; Für immer verloren, 2003; Bobby, 2002; TV-Miniserie: Die Manns - Ein Jahrhundertroman, 2001; Findelkind, 2000; TV-Miniserie: Les Miserables - Gefangene des Schicksals, 2000; Ladies Room, 1999; Die Braut, 1999; Jacks Baby, 1999; Lateshow, 1999; Eine ungehorsame Frau, 1997; Die Chaos-Queen, 1997; Rossini, 1997; Doktor Knock, 1996; Der Bulle von Tölz: Unter Freunden, 1996; Das Superweib, 1996; Honigmond, 1996; Katharina die Große, 1995; Fatale Mutterliebe, 1995; Tatort: ...und die Musi spielt dazu, 1994; Tonino und Toinette, 1994; Ärzte: Dr. Schwarz und Dr. Martin - Rosenkavaliere, 1994; Voll Normaaal - Asozial und Spaß dabei!, 1994; TV: Moritz Kowalsky, 1993; TV: Der Bergdoktor, 1993; Tatort: Alles Palermo, 1993; TV: Ein Bayer auf Rügen, 1993; Die skandalösen Frauen, 1993; TV: Peter und Paul, 1992; TV: Unser Lehrer Dr. Specht, 1992; Der Papagei, 1992; TV-Miniserie: Die zweite Heimat - Chronik einer Jugend, 1992; Schtonk!, 1992; Babylon - Im Bett mit dem Te fel, 1991; TV: Ein Pyjama für drei, 1989; Tatort: Blutspur, 1989; Walter Bockmayer's Geierwally, 1988; Der Unsichtbare, 1987.



Small Talk/Kommentar zum Film:

Der hier vorliegende Fantasy-Abenteuerfilm mit jeder Menge Liebesromanze basiert auf dem gleichnamigen zweiten Teil der Trilogie: "Liebe geht durch alle Zeiten" von Kerstin Gier. Der Film ist die Fortsetzung von "Rubinrot" (2013). Die Trilogie schließt sich ab mit dem Buchtitel: Smaragdgrün.
Die Verfilmung des dritten Buches steht nun noch aus. Schwierigkeiten gab es bereits bei der hier vorliegenden Verfilmung, denn die erhofften 500. 000 Kinobesucher wurden bei ersten Teil nicht erreicht, was die Produktion des 2. Teiles zunächst ins Stottern brachte. Erst im September 2013 wurde die Produktion von "Saphirblau" offiziell gemacht. Die Dreharbeiten dauerten vom 7. Oktober bis Anfang Dezember 2013.
Kurios sind einige Filmszenen so u. a.: Die beiden innig verliebten Gwendolyn und Gideon besuchen Lucy und Paul im Jahre 1912 im Hyde Park und sind gezwungen einen längeren Umweg zu reiten, da die Brücke über den See noch nicht gebaut ist.
In Wirklichkeit wurde die "The Serpentine Bridge" aber schon in den 1820er Jahren erbaut. Das sollte man schon wissen!
So bleibt voraussichtich "Saphirblau" hinter den neu gesetzten Erwartungen ebenfalls (wenn nicht sogar weiter) zurück. Die Geschichte ist zwar nett und auch in gewissen Teilen spannend erzählt, hat weitestgehend gute Darsteller, wenn auch nicht jeder in seiner Rolle voll und ganz überzeugen kann und kann mit einigermaßen ordentlichen Special Effekten aufwarten.
Leider flacht die Handlung zu sehr in eine für jugendliche Zuschauer erzählte romantische Love-Story ab, driftet irgendwo auch in Richtung "New Moon" und kann also wenig Inhalt für erwachsene Zuschauer bieten.


Allein die geringe FSK-Bewertung von 6 Jahren schadet hier diesem Fantasy- Abenteuer!

Unsere Bewertung: Note 2,5 bis 3.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates