Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Die Wespenfrau (1959)

Über die Darsteller:

Susan Cabot wurde am 9. Juli 1927 in Boston, Massachusetts, USA geboren und starb durch ein Gewaltverbrechen am 10. Dezember 1986 in Encino, Kalifornien, USA, im Alter von 59 Jahren. Sie wirkte u. a. mit in: TV: Bracken's World, 1970; Hölle am River Thai, 1959; Die Wespenfrau, 1959; Planet der toten Seelen, 1958; Die Letzten der 2. Schwadron, 1958; Hausboot, 1958; Revolver-Kelly, 1958; Carnival Rock, 1957; Aufruhr im Mädchenwohnheim, 1957; The Saga of the Viking Women and Their Voyage to the Waters of the Great Sea Serpent, 1957; Ritt mit dem Teufel, 1954; Mündungsfeuer, 1953; Die Schlacht am Apachenpass, 1952; Schüsse in New Mexiko, 1952; Der Sohn von Ali Baba, 1952; Die Diebe von Marschan, 1951; Der Tiger, 1951; Tomahawk - Aufstand der Sioux, 1951; Die Flamme von Arabien, 1951; Der Todeskuß, 1947.

Barboura Morris wurde am 22. Oktober 1932 in Los Angeles, Kalifornien, USA geboren und verstarb im Alter von 43 Jahren am 23. Oktober 1975 in Santa Monica, Kalifornien, USA. Sie war u. a. zu sehen in: Helen Keller and Her Teacher, 1970; Voodoo Child, 1970; Chikago-Massaker, 1967; The Trip, 1967; Die wilden Engel, 1966; Der Mann mit den Röntgenaugen, 1963; Die Folterkammer des Hexenjägers, 1963; Atlas, 1961; Das Vermächtnis des Professor Bondi, 1959; Die Wespenfrau, 1959; Revolver-Kelly, 1958; Teenage Doll, 1957; Aufruhr im Mädchenwohnheim, 1957.




Kommentar zum Film:

"Die Wespenfrau" nimmt sehr viele Anleihen, szenisch und inhaltlich bei dem 1958 produzierten Sci-Fi-Horror-Thriller "Die Fliege/The Fly", der unter der Regie von Kurt Neumann, u. a. mit David Hedison, Patricia Owens und Vincent Price entstand. Doch während "Die Fliege" Atmosphäre, Tiefe und eine beklemmende Düsterheit ausstrahlt, kann das Rip-Off niemals an diese Klasse heranreichen und bleibt Trash ohne Ende. Der Film liegt hier im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln vor!
Trotzdem darf man "Die Wespenfrau" als Klassiker lieben und wird auch einige Szenen finden, die Potential und Charme haben. Doch leider sind dies viel zu wenige.
Spannung stellt sich nur geringfügig ein. Die handwerkliche Arbeit und die schauspielerischen Leistungen bleiben auf bescheidenem Niveau.


Einmal gesehen, darf man "Die Wespenfrau" danach gerne wieder vergessen, es bleibt ohnehin wenig in Erinnerung!

Unsere Bewertung: Note 3,5.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates