Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Abraham Lincoln - Im Schatten des Todes (1991)

Über den Hauptdarsteller:

Jason Robards ist hier als Abraham Lincoln zu sehen. Der Schauspieler wurde am 26. Juli 1922 in Chicago, Illinois, USA geboren und verstarb an den Folgen einer Lungenkrebs- Erkrankung am 26. Dezember 2000 in Bridgeport, Connecticut, USA. Er wirkte u. a. mit in: Going Home, 2000; Magnolia, 1999; MacCool und der Piratenschatz, 1998; Tausend Morgen, 1997; Wege der Liebe, 1995; Der Feind in den eigenen Reihen, 1994; Schlagzeilen, 1994; Heidi, 1993; Die Abenteuer von Huck Finn, 1993; Philadelphia, 1993; Storyville, 1992; Mein Freund Mark Twain, 1991; Ein verrückt genialer Coup, 1990; Dream a little Dream, 1989; Eine Wahnsinnsfamilie, 1989; Black Rainbow, 1989; Der Preis der Gefühle, 1988; Wer den Wind sät, 1988; Eine Frau geht ihren Weg, 1986; Flammender Sommer, 1985; The Day After/Der Tag danach, 1983; Das Böse kommt auf leisen Sohlen, 1983; Die Legende vom einsamen Ranger, 1981; Haywire, 1980; Melvin und Howard, 1980; Hebt die Titanic, 1980; Cabo Blanco, 1980; Hurricane, 1979; Julia, 1977; Tod eines Fremden, 1976; Die Unbestechlichen, 1976; Der Junge und sein Hund, 1975; Pat Garrett jagt Billy the Kid, 1973; Johnny zieht in den Krieg, 1971; Mord in der Rue Morgue, 1971; Stoßtrupp Avola, 1970; Abgerechnet wird zum Schluss, 1970; Julius Caesar, 1970; Tora! Tora! Tora!, 1970; Die Nacht, als Minsky aufflog, 1968; Spiel mir das Lied vom Tod, 1968; Die fünf Geächteten, 1967; Chicago-Massaker, 1967; Höchster Einsatz in Laredo, 1966; Zärtlich ist die Nacht, 1962; Und die Nacht wird schweigen, 1961; Der Eismann kommt, 1960; Die Reise, 1959.



Kommentar zum Film:

Unterhaltsamer, wie auch äußerst lehrreicher Film, zum Einen über das Leben und die politischen Aussagen von Abraham Lincolns, zum Anderen über den Gedanken der Sklavenbefreiung. Der hier vorliegende Fernsehfilm weis grundwegs zu überzeugen, da er sich mit hochkarätigen Schauspielern zeigen kann, allein schon Jason Robards als Abraham Lincoln ist erste Sahne, zudem hat er eine schwülstige Erzählweise, die jedoch kurioserweise genial herüberkommt und weder pathetisch noch lehrhaft noch zynisch in allen Richtungen wirkt.

So hat der Film seine beiden politischen Lager, denen er gerecht wird und souverän trotzdem bleibt!

Unsere Bewertung: Note 2 bis 2,5. (Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates