Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Blutnacht - Das Haus des Todes (1974)

Über die Darsteller:

Patrick O'Neal wurde am 26. August 1927 in Ocala, Florida, USA geboren und verstarb am 9. August 1994 in New York City, New York, USA. Er wirkte u. a. mit in (nur eine kleine Auswahl): Perry Mason und die Formel ewiger Jugend, 1993; Alarmstufe: Rot, 1992; For the Boys - Tage des Ruhms, Tage der Liebe, 1991; Alice, 1990; Tödliche Fragen, 1990; New Yorker Geschichten, 1989; Maigret, 1988; Wie der Vater, so der Sohn, 1987; Perry Mason kehrt zurück, 1985; TV: Hotel, 1983; Fantasies, 1982; To Kill a Cop, 1978; Columbo: Mord in eigener Regie, 1978; Blutiges Eis, 1977; Killer leben länger, 1976; TV-Miniserie: Die Bankiers, 1976; Die Frauen von Stepford, 1975; Blutnacht - Das Haus des Todes, 1974; TV: Barnaby Jones, 1973; TV: Die Straßen von San Francisco, 1972; Columbo: Ein Denkmal für die Ewigkeit, 1972; Der Brief an den Kreml, 1970; Stiletto, 1969; Das Schloss in den Ardennen, 1969; Sein gefährlichster Auftrag, TV: Das Geheimnis der blauen Krone, 1967; Die Schreckenskammer, 1966; Simson ist nicht zu schlagen, 1966; Alvarez Kelly, 1966; Sie nannten ihn King, 1965; Der Kardinal, 1963; TV: Dr. Kildare, 1961; Von der Terrasse, 1960; Der eiserne Ritter von Falworth, 1954; Der wahnsinnige Zauberkünstler, 1954.

Mary Woronov wurde am 8. Dezember 1943 in Brooklyn, New York, USA geboren und war bisher u. a. zu sehen in: The House of the Devil, 2009; TDR - The Devil's Rejects, 2005; Frog-g-g!, 2004; The New Women, 2001; Madame Felicitys Erben, 1998; Munsters fröhliche Weihnachten, 1996; Gieriges Verlangen, 1995; Here Come the Munsters, 1995; Glory Days, 1994; TV: Babylon 5, 1994; Sleeping Dogs - Tagebuch eines Mörders, 1991; Watchers II - Augen des Terrors, 1990; Dick Tracy, 1990; Alles auf Sieg, 1989; Luxus, Sex & Lotterleben, 1989; Die schwarze Witwe, 1987; Nomads - Tod aus dem Nichts, 1986; Terror Vision, 1986; Cheech & Chong - Jetzt hats sich ausgeraucht!, 1985; Der Komet, 1984; Angel of H.E.A.T., 1982; Eating Raoul, 1982; Herzquietschen, 1981; The Lady in Red, 1979; TV: Taxi, 1979; Georgia Road - Die Unschlagbaren, 1977; Mister Billion, 1977; Hollywood Man, 1976; TV: Drei Engel für Charlie, 1976; Cannonball, 1976; Cover Girl Models, 1975; Frankensteins Todes- Rennen, 1975; Blutnacht - Das Haus des Todes, 1974; Sugar Cookies, 1973; Kemek, 1970; The Beard, 1967; Milk, 1966; Superboy, 1966; Chelsea Girls, 1966.




Kommentar zum Film:

Zunächst wirr erscheinende Horrorstory, die jedoch mit vielen kleinen Genre-Zutaten aufwartet, natürlich ihr Entstehungsjahr nicht verbergen kann, aber durch seine etwas andere Erzählweise und einem sinngebenden Finale, letztendlich überzeugen kann.
Dabei wirken mehr als interessant die skurrilen Figuren, die zwar vielfach vorhanden sind, deren Vorhandensein jedoch nicht immer - zunächst - logisch erscheint. Dazu ist der Film von seiner Grundsubstanz her düster und dunkel, nicht nur die wenig beleuchteten Flure, sondern auch die gruseligen Stilmittel, die er grauenvoll einsetzt.
Und die Horrorfreaks, die sich am Slasher satt weiden können, werden hier auch vollends bedient. Und wer denkt, er hat schon alles in Sachen "Geisterhaus" gesehen, wird hier noch einige neue, oder alte Dinge in neuer Perspektive, sehen. Und mit John Carradine, Patrick O'Neal und Mary Woronov hat er auch solide B-Movie-Stars, die in ihren Rollen überzeugen.


Unsere Bewertung: Note 2.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates