Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Rivalen unter roter Sonne (1971)

Über die Darsteller:

Alain Delon spielt hier den Oberbösewicht Gotch. Der Schauspieler wurde am 8. November 1935 in Sceaux, Hauts-de-Seine, Frankreich geboren und wirkte bisher u. a. mit in (nur eine sehr kleine Auswahl): Un Mari de trop, 2010; Asterix bei den Olympischen Spielen, 2008; TV: Frank Riva, 2003; Le Lion, 2003; TV-Miniserie: Fabio Montale, 2002; Half a Chance - Einer von Beiden, 1998; Der Tag und die Nacht, 1997; Der Teddybär, 1994; Der Anwalt, 1993; Casanovas Rückkehr, 1992; Der eiskalte Wolf, 1990; Panther II - Eiskalt wie Feuer, 1988; Reise in die Unendlichkeit, 1986; Der Panther, 1985; Eine Liebe von Swann, 1984; Der Kämpfer, 1983; Der Schock, 1982; Killer sind immer unterwegs, 1981; Rette deine Haut, Killer, 1981; Killer stellen sich nicht vor, 1980; Waffe des Teufels, 1979; Airport '80 - die Concorde, 1979; Der unheimliche Fremde, 1978; Die letzte Warnung, 1977; Der Fall Serrano, 1977; Monsieur Klein, 1976; Der Zigeuner, 1975; Jet Set, 1974; Borsalino & Co., 1974; Zorro, 1974; Eiskalt wie das Schweigen, 1974; Die Löwin und ihr Jäger, 1973; Tödlicher Hass, 1973; Der Schocker, 1973; Endstation Schafott, 1973; Scorpio, der Killer, 1973; Das Mädchen und der Mörder, 1972; Der Chef, 1972; Der Sträfling und die Witwe, 1971; Die Filzlaus kehrt zurück, 1971; Rivalen unter roter Sonne, 1971; Vier im roten Kreis, 1970; Borsalino, 1970; Jagd auf Jeff, 1969; Der Swimmingpool, 1969; Der Clan der Sizilianer, 1969; Nackt unter Leder, 1968; Die Abenteurer, 1967; Der eiskalte Engel, 1967; Sie fürchten weder Tod noch Teufel, 1966; Zwei tolle Kerle in Texas, 1966; Die Hölle von Algier, 1964; Der gelbe Rolls Royce, 1964; Die schwarze Tulpe, 1964; Lautlos wie die Nacht, 1963; Der Leopard, 1963; Marco Polo, 1962; Der Teufel und die 10 Gebote, 1962; Galante Liebesgeschichten, 1961; Rocco und seine Brüder, 1960; Nur die Sonne war Zeuge, 1960; Sei schön und halt den Mund, 1958; Christine, 1958; Killer lassen bitten, 1957. Zudem arbeitet er auch als Regisseur, Produzent und Drehbuchautor.

Monica Randall wurde als Aurora Julia Sarasa am 18. November 1942 in Barcelona, Katalonien, Spanien geboren und war bisher u. a. zu sehen in: Stormy Weather, 2003; Die Dame von Berlin, 1991; Die Blut-Mafia, 1978; Die tätowierte Leiche, 1978; Bleib wie Du bist, 1978; Züchte Raben, 1976; Drei Halleluja für vier heiße Colts, 1972; Rivalen unter roter Sonne, 1971; Freibeuter der Meere, 1971; Die Goldfaust von Brooklyn, 1970; Zum Krepieren befohlen, 1968; Die Gewalttätigen, 1968; Auge um Auge, Zahn um Zahn, 1967; Ein Stoßgebet für drei Kanonen, 1967; Unter der Flagge des Tigers, 1966; Donner über dem indischen Ozean, 1966; Rembrandt 7 antwortet nicht, 1966; Das rote Phantom schlägt zu, 1966; Das Geheimnis der tödlichen Strahlen, 1966; Die unerbittlichen Fünf, 1966; 002 Operation Moon, 1965; Vergeltung am Wichita-Pass, 1965; 100.000 Dollar für Ringo, 1965.



Small Talk:

Die Geschichte etwas umfangreicher:

Um Gotch anzulocken, hecken Link und Kuroda einen Plan aus, sie entführen dessen Geliebte Cristina. Beide vereinbaren einen Treffpunkt wo sie Cristina gegen das Samurai- Schwert tauschen wollen. Doch auf dem Weg dorthin tötet Cristina einen Komantschen in Notwehr, worauf hin dessen Stamm sich auf die Jagd nach Link, Kuroda und Cristina machen und genau auf die Gruppe treffen, als diese mit Gotch zusammenkommen. Um sich der kriegerischen Indianer zu erwehren, halten alle Beteiligten zusammen . . . . . . und werden erst wieder zu erbitterten Gegnern als die Indianer in die Flucht geschlagen sind!




Kommentar zum Film:

Eine sinnliche Ursula Andress, die ihre tolle Figur ins rechte Licht setzt. Ein Charles Bronson, wie wir ihn lieben, knallhart, tödlich, aber auch ein guter Freund, wenn es darauf ankommt. Toshiro Mifune in der Rolle seines Lebens, ein Samurai vom Scheitel bis zur Sohle. Und Alain Delon als der Killer, der er immer schon war und als eiskalter Engel zu Weltruhm kam. Doch der Cast weist weitere tolle Stars auf: Capucine, Luc Merenda, Monica Randall oder Anthony Dawson.
Dazu die actionreiche Story und das Zusammentreffen dreier Kulturen: der Weißen, der Indianer und der Samurai.


Ein Westernklassiker mit enormen exotischen Touch.
Gnadenlos genial von Terence Young in Szene gesetzt und spannend bis zur letzten Filmminute.

Dafür gibt es eine absolute Note 1.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates