Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Die drei Musketiere (1973)

Über die Darsteller:

In einer kleineren Rolle ist hier auch Gitty Djamal, auch bekannt als Gitty Darugar, zu sehen, die am 11. Mai 1936 in Teheran, Iran geboren wurde. Sie wurde einem deutschen# TV-Publikum in der 18teiligen Serie "Salto Mortale" als Lona Doria bekannt. Nach ihrer TV- und Filmkarriere wechselte sie 1984 den Beruf und wurde professionelle Fotografin mit dem Schwerpunkt auf Porträt und Architekturaufnahmen. Bisher war sie u. a. zu sehen in: TV: Moselbrück, 1987; TV: Ein Abend mit Georg Thomalla, 1982; Despair - Eine Reise ins Licht, 1978; Vier gegen die Bank, 1976; Die vier Musketiere - Die Rache der Mylady, 1974; TV: Sergeant Berry, 1974; Die drei Musketiere, 1973; Mord nach der Oper, 1969; TV: Salto Mortale, 1968; TV: Graf Yoster gibt sich die Ehre, 1967; TV: Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger, 1964; Die Fastnachtsbeichte, 1960; Ein Glas Wasser, 1958; Eurydice, 1957.

Sybil Danning wurde am 24. Mai 1947 in Wels, Oberösterreich, Österreich als Sybille Johanna Danninger geboren und versuchte nach erotischen Rollen in ernsthafteren Filmen mitzuwirken, was ihr dann 1973 und 1974 in den beiden Musketiere-Filmen gelang. Danach wurde sie in Abenteuer- und Actionfilmen eingesetzt, kam aber über B-Movies eigentlich nie hinaus. 2010 wirkte sie bisher zuletzt in dem Sci-Fi-Horror- Streifen "H1N1: Virus X" mit. Durch diverse Action-Kracher erreichte sie Kult-Status und gilt bis heute als eine "Legende" in Sachen "B-Movie-Actioner".

Nur in bestimmten Film-Fankreisen ist Nicole Calfan bekannt, die am 4. März 1947 in Paris, Frankreich geboren wurde und u. a. bisher zu sehen war in: My Best Holidays, 2012; Ein Mann und sein Hund, 2008; Zwei hinreißend verdorbene Schurken, 1988; Flash Back, 1985; Das Freudenhaus in der Rue de Provence, 1978; Nimm's leicht, Mama, 1978; Blood Street, 1976; Vollmacht zum Mord, 1975; Die vier Musketiere - Die Rache der Mylady, 1974; Die drei Musketiere, 1973; Bezahlt wird in Marseille, 1973; Der Coup, 1971; TV: Arsene Lupin, der Meisterdieb, 1971; Borsalino, 1970; Le grand Amour - Wahre Liebe rostet nicht, 1969.




Small Talk:

Regisseur Richard Lester drehte diese Abenteuer-Komödie nach dem Drehbuch von George MacDonald Fraser, das auf dem gleichnamigen Roman von Alexandre Dumas, dem Älteren basiert. Der hier vorliegende Film ist der erste Teil einer Trilogie, die sich 1974 mit "Die vier Musketiere - Die Rache der Mylady" forsetzte und 1989 mit "Die Rückkehr der Musketiere" endete.

Der Film bzw. Raquel Welch erhielt den Golden Globe Award 1975 als "Beste Hauptdarstellerin - Komödie oder Musical".

Keine weitere (bis Ende 2017) Verfilmung des Romans "Die drei Musketiere" hat solch ein Staraufgebot, das von Oliver Reed, Michael York, Richard Chamberlain, Frank Finlay, Charlton Heston, Geraldine Chaplin, Faye Dunaway oder Raquel Welch bis hin zu Jean-Pierre Cassel, Christopher Lee oder Sybil Danning reicht.





Kommentar zum Film:


Brillant in Action und Spannung, rasant im Wortwitz und Slapstick, mit einem Hauch Erotik und schmalziger Romanze - das ist bestes unterhaltsames und poppig-buntes Abenteuerkino!

Unsere Bewertung: Note 1 mit drei Sternchen.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2021  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates