Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Todsünde (1993)

Über die Darsteller:

Joan Severance wurde am 23. Dezember 1958 in Houston, Texas, USA geboren und wirkte bisher u. a. mit in (nur eine sehr kleine Auswahl): TV: Masters of Sex, 2013; Sharkproof, 2012; TV: Wicked Wicked Games, 2006; Sex & Consequences, 2004; Mystery Women, 2003; TV: Drei Ladies Undercover, 2003; Mistakes - Tödliche Fehler, 2001; The last Seduction II, 1999; In Dark Places - Wo das Schicksal keinen Schatten wirft, 1997; Black Scorpion: Ground Zero, 1997; Ein Pilot zum Verlieben, 1996; Ein Job ohne Moral, 1995; Black Scorpion, 1995; Hell's Passion, 1995; Angel of Desire, 1994; Gefährliche Intrige, 1994; Red Shoe Diaries 2: Double Dare, 1993; Todsünde, 1993; Baby Talk, 1992; TV: Foxy Fantasies, 1992; Tödliche Intrigen, 1992; Final Revenge, 1991; Zwei Asse schlagen wieder zu, 1991; Anthony III, 1991; Ein Vogel auf dem Drahtseil, 1990; Drei Betten für einen Junggesellen, 1989; Die Glücksjäger, 1989; Zwei stahlharte Profis - Lethal Weapon, 1987; TV: Mike Hammer, 1987.

Hollie L. Hummel wurde in Lexington, Kentucky, USA geboren und wurde auch unter dem Pseudonym May Karasun bekannt. Sie war bisher u. a. zu sehen in: TV: Mystery ER, 2008; TV: Hallo Holly, 2004; Babes in the Wood, 2000; Absolution, 1997; Total Force, 1997; TV: Beziehungsweise, 1996; Secret Games II, 1994; Todsünde, 1993; TV: Foxy Fantasies, 1992.




Small Talk:

Die Filmgeschichte etwas ausführlicher:

Irene, Hausfrau, 35jährig, hat mit ihrem erfolgreichen und auch liebevollen Mann Jim, sowie dem gemeinsamen Sohn Christopher eine Bilderbuchehe und ein finanziell abgesichertes Leben. Im Spätsommer jeden Jahres lässt die Stadt die Bäume am Straßenrand, die nahe dem Zaun ihres Hauses sind, zurückschneiden. Dabei kommt es zum Kontakt mit dem Landschaftspfleger Billy und auch zu einem kleineren Streit. Doch die Gemüter beruhigen sich schnell und so entdeckt Irene, dass Billy ein ganz angenehmer Mensch ist, der in einem Trailer am Straßenrand wohnt und übernachtet, in seiner Freizeit an seinem Motorrad herumschraubt oder auf seiner Gitarre spielt. So erhält sie auch nützliche Tipps zur natürlichen Schädlingsbekämpfung von ihm.
Als am Beginn des Wochenendes ihr Mann Jim und Sohn Christopher zum Angeltrip die Stadt verlassen, will sich Irene bei Billy bedanken und schaut bei ihm vorbei, steigt in den Trailer und die Tür fällt hinter ihr ins Schloss.
Dieser hat seine Arbeiten beendet, steigt in seinen Truck und fährt los, ohne zu bemerken, dass Irene eingesperrt mitfährt. Alle Versuche Billy auf sich aufmerksam zu machen, misslingen und so resigniert sie und schläft irgendwann ein. Als sie wieder aufwacht, findet sie sich an einem See in freier Natur wieder.
Darin badet nackt die Freundin von Billy, Grace, zu der sich Irene magisch hingezogen fühlt. Dann kehrt Billy zurück und bietet Irene an, sie am Abend in die nächste Stadt, zum Bus in ihre Heimatstadt, zu bringen. Doch der Abend und die folgende Nacht bringen unerwartete Wendungen. Irene gibt sich ihren Sehnsüchten hin und erlebt eine Nacht voller erotischer Erfahrungen. Wird sie trotzdem zu ihrer Familie, zu ihrem Ehemann Jim und ihrem Sohn Chris, zurückkehren?




Kommentar zum Film:

Wenn Rafael Eisenman und Zalman King auf dem Film draufsteht, darf man ruhigen Gewissen mindestens TV-Erotik a la "The Red Shoe Diaries", bei der TV-Serie arbeiteten beide bereits zusammen, erwarten - und man wird nicht enttäuscht. Für ein amerikanisches TV-Movie geht "Todsünde" ganz ordentlich zur Sache und bietet schöne Bilder, aber auch deutlichen Sex und Erotik im Stile einer "Menage et trois".
Der Film erzählt auch, warum Irene einen Heißhunger auf Sex hat, der in ihrer Jugend anfing, als sie sich einem Musikidol an den Hals werfen wollte, dabei aber fast vergewaltigt wurde - was dann aber durch einen Verkehrsunfall verhindert wurde. Ein- und zweideutig zeichnen sich viele Metaphern im Film ab, welche Zalman King sicherlich bewußt ins Drehbuch geschrieben hat, so die starken Bäume, die die Sicherheit für Irene darstellen, die aber von Billy beschnitten und geschwächt werden. Das zieht sich durch den ganzen Film und endet nicht bei dem flotten Dreier im Badehaus. Auch das Finale verdeutlicht die Tiefenpsychologie des Filmes, der aber oberflächlich gesehen ein raffiniertes Erotik-Drama ist, das sich formgerecht in die Reihe von "9 1/2 Wochen" oder "Wilde Orchidee" einreiht. Der Jazz-Score triumphiert dabei, bei den fast schon skandalträchtigen Orgien der beiden Frauen und Billy. Das Finale überrascht.
Bisher liegt der Film nur auf Video bei "Concorde Video" vor, eine DVD- und Blu-ray- Auswertung ist längst schon überfällig (Stand: Ende Dezember 2017).


Sollte man sich nicht entgehen lassen!

Unsere Bewertung: Note 1,5 bis 2.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates