Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Der Seewolf (1941)

Über die Darsteller:

Ida Lupino wurde am 4. Februar 1914 in Camberwell, London, England, GB geboren und verstarb am 3. August 1995 in Los Angeles, Kalifornien, USA im Alter von 81 Jahren. Neben vielen Regiearbeiten für TV-Serien wirkte sie u. a. auch mit in den Filmen: C.A.S.H., 1978; Die Insel der Ungeheuer, 1976; Nachts, wenn die Leichen schreien, 1975; Columbo: Schwanengesang, 1974; Terror in Block C, 1972; Junior Bonner, 1972; Columbo: Zigarren für den Chef, 1972; Gefährlicher Auftrag, 1969; Die Bestie, 1956; Revolte im Frauenzuchthaus, 1955; Hölle 36, 1954; Der Mann mit den zwei Frauen, 1953; Dein Leben in meiner Hand, 1950; Der Berg des Schreckens, 1949; Nachtclub-Lilly, 1948; Das tiefe Tal, 1947; Besuch in Kalifornien, 1946; Nacht im Hafen, 1942; Der Seewolf, 1941; Entscheidung in der Sierra, 1941; Das Geheimnis der drei Schwestern, 1941; Ufer im Nebel, 1941, Die Abenteuer des Sherlock Holmes, 1939; Der lustige Desperado, 1936; Prince of Arcadia, 1933; Her First Affaire, 1932. Zudem arbeitete sie auch als Drehbuchautorin und Produzentin.



Small Talk:

Die Verfilmungen des gleichnamigen Romans von Jack London:

01.: 1920 (Produktion: USA, Noah Beery als Wolf Larsen.)
02.: 1941 (Produktion: USA, Edward G. Robinson als Larsen)
03.: 1958 (Produktion: USA, Barry Sullivan in der Hauptrolle)
04.: 1971 (Produktion: Deutschland/Rumänien/Frankreich, mit Raimund Harmstorf, vierteilige TV-Miniserie)
05.: 1975 (Produktion: Italien, mit Chuck Connors in der Titelrolle)
06.: 1991 (Produktion: Russland, TV-Movie)
07.: 1993 (Produktion: USA, Charles Bronson als Wolf Larsen)
08.: 1997 (Produktion: USA, Stacy Keach als Hauptdarsteller)
09.: 2008 (Produktion: Deutschland, TV-Zweiteiler, Thomas Kretschmann als Wolf Larsen)
10.: 2009 (Produktion: Deutschland/Kanada; Sebastian Koch spielt den Kapitän der Ghost)




Kommentar zum Film:

Der von Regisseur Michael Curtiz inszenierte Abenteuerfilm basiert auf dem berühmten Roman von Jack London, der 1904 erstmals erschien. Nach der Erstverfilmung von 1920 liegt hier die beste und bekannteste Film-Version des Romans vor, obwohl natürlich auch Raimund Harmstorf als Kartoffel-Zerquetscher Berühmtheit in dieser Rolle erlangte.
Der Schauspieler Edward G. Robinson ist die Reinkarnation von Wolf Larsen, grimmig, hintertrieben, brutal und gnadenlos. Dabei weicht die Filmfassung von 1941 in einigen Details von der literarischen Vorlage ab, doch zelebriert sie diese Fassung stimmig und oftmals auch noch düsterer als der Roman.


Ein Filmklassiker, den man nur empfehlen kann!

Unsere Bewertung: Note 1.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates