Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Buster Keaton - Verflixte Gastfreundschaft (1923)

Über die Darsteller:

Natalie Talmadge wurde am 29. April 1896 in Brooklyn, New York, USA geboren und verstarb 73jährig am 19. Juni 1969 in Santa Monica, Kalifornien, USA. Sie war u. a. zu sehen in: Verflixte Gastfreundschaft, 1923; Passion Flower, 1921; Buster Keatons Nacht des Inferno, 1921: The Love Expert, 1920; Intoleranz - Die Tragödie der Menschheit, 1916.

Buster Keaton wurde am 4. Oktober 1895 in Piqua, Kansas, USA geboren und verstarb 70jährig am 1. Februar 1966 in Los Angeles, Kalifornien, USA. Er wirkte in über 145 Kurzfilmen, Filmen und Serien mit, darunter u. a. in: Toll trieben es die alten Römer, 1966; Ein General und noch zwei Trottel, 1965; Kurzfilm: Bahnfahrt mit Buster Keaton, 1965; TV: Muster ist die Allerbeste, 1965; Pyjama-Party, 1964; TV: Amos Burke, 1964; TV: Zirkusdirektor Johnny Slate, 1964; Eine total, total verrückte Welt, 1963; TV: Unglaubliche Geschichten, 1961; Abenteuer am Mississippi, 1960; In 80 Tagen um die Welt, 1956; Rampenlicht, 1952; Boulevard der Dämmerung, 1950; Damals im Sommer, 1949; Auf ewig und drei Tage, 1943; Damals in Hollywood, 1939; Kurzfilm: Buster Keaton als Lebensretter, 1934; Bier her!, 1933; Der Theaterprofessor, 1932; Buster hat nichts zu lachen, 1931; Die unvollkommene Ehe, 1929; Buster Keaton, der Filmreporter, 1928; Buster Keaton, der Student, 1927;  Der General, 1926; Der Cowboy, 1925; Buster Keaton, der Matrose, 1924; Sherlock Holmes Jr., 1924; Kurzfilm: Buster Keaton im siebenten Himmel, 1922; Kurzfilm: Buster Keatons Nacht des Inferno, 1921; Kurzfilm: Flitterwochen im Fertighaus, 1920; Kurzfilm: Der Koch, 1918; Kurzfilm: Fatty als Brandstifter, 1917; Kurzfilm: Der Metzgergeselle, 1917. Zudem war er als Drehbuchautor, Regisseur und Produzent tätig, führte Stunts aus und war auch für den Film-Soundtrack bei zehn Filmen zuständig.




Kommentar zum Film:

Eingefleischte Buster-Keaton-Fans dürften jubeln, nach einem kurzen deutschen Video-Auftritt bei "atlas film" liegt Buster Keatons zweiter Langfilm, der eine tolle Story und einen ebenso guten Twist hat, endlich auf DVD vor. Buster Keatons Slapstick-Komödie basiert dabei auf einem realen Hintergrund, denn die beiden Familien-Clans gab es wirklich, und auch die hier erzählte Geschichte ist so ähnlich überliefert. Buster Keaton fügt genial eine Romeo-und-Julia-Variante hinzu. Und Buster Keaton wäre nicht er selbst, wenn er nicht einen waghalsigen Stunt abliefern würde!
Dass es Keaton neben all den urkomischen Einlagen und seinem stoisch ernsten Gesicht zudem noch gelingt, viele Metapher und Anspielungen auf Fortschritt und Tradition, verirrte Gewalt und innige Liebe einzubauen, das zeigen Szenen wie die Fahrt in der Eisenbahn und das Gastmahl, das einer Henkersmahlzeit gleicht.


Wer Buster Keaton und Stummfilme liebt, wird sich grandios unterhalten können - alle anderen dürften davon wenig begeistert sein!

Unsere Bewertung, positiv in vorgenannten Sinne: Note 1.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2019  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates