Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Der Name der Rose (1986)

Details

Orig.-Titel: Der Name der Rose
Altern.-Titel: Der Name der Rose - Sie glaubten an Gott und waren des Teufels.
Altern.-Titel: The Name of the Rose
Altern.-Titel/Frankreich: Le Nom de la rose
Altern.-Titel/Italien: Il nome de la rosa
Altern.-Titel/Spanien: El nombre de la rosa
Altern.-Titel/Portugal: O Nome da Rosa
Altern.-Titel/Finnland: Ruusun nimi
Altern.-Titel/Dänemark: Rosens navn
Altern.-Titel/Türkei: Gülün adi
Altern.-Titel/Polen: Imie rozy
Altern.-Titel/Japan: Bara no namae
Produktion: Deutschland/Frankreich/Italien 1986
Regie: Jean-Jacques Annaud
Darsteller: Sean Connery (als: William of Baskerville), Christian Slater (Adso of Melk), Helmut Qualtinger (Remigio da Varagine), Elya Baskin (Severinus), Michael Lonsdale (Der Abt), Volker Prechtel (Malachia), F. Murray Abraham (Bernardo Gui), Feodor Chaliapin jr. (Jorge de Burgos), William Hickey (Ubertino da Casale), Michael Habeck (Berengar), Valentina Vargas (das Mädchen), Urs Althaus (Venantius), Ron Perlman (Salvatore), Leopoldo Trieste (Michele da Cesena), Franco Valobra (Jerome of Kaffa), Donald O'Brien (Pietro d'Assisi), Vernon Dobtcheff (Hugh of Newcastle), Peter Berling (Jean d'Anneaux), Andrew Birkin, Lucien Bodard, Pete Lancaster, Niko Brücher, Ludger Pistor, Maria Tedeschi uva.
Laufzeit ca. 126 Min. (Video/DVD), ca. 132 Min. (Blu-ray)
Genre: Literaturverfilmung/Historien-Drama/Historien-Thriller
FSK ab 16 Jahren
Kinostart/Deutschland: 16. Oktober 1986
Verleih/Kino/Deutschland: Constantin Film
KaufBlu-ray: 2. September 2010 (Studiocanal)
Anbieter/Video: Taurus/Constantin (diverse Cover-Versionen)
Anbieter/DVD: Taurus
Anbieter/DVD: Warner Home Video
Anbieter/DVD: Kinowelt/Studiocanal
Anbieter/Blu-ray: Warner Home Video
Anbieter/Blu-ray: Kinowelt/Studiocanal

Filminfo

Der Franziskanermönch William von Baskerville und sein Adlatus, der Novize, Adson von Melk, reisen im tiefsten Mittelalter, im Jahr 1327, in eine Abtei der Benediktiner im Apennin, wo William an einem theologischen Disput teilnehmen will. Bereits vor seiner Ankunft und auch kurz danach geschehen mysteriöse Morde im Kloster. Das erste Todesopfer soll Selbstmord begangen haben, sich zu Tode gestürzt, durch ein Fenster, welches man nie öffnen kann. Baskerville nimmt sich der Sache an und kann schon bald das erste Rätsel lösen. Dann geschehen weitere unerklärbare Todesfälle. Eine erste Spur führt William in die Bibliothek zu einem mysteriösen Buch, das dort von einem alten Abt und strengem Verschluss gehalten wird. Da Baskerville nur alle möglichen Behinderungen zuteil werden, kommt dieser mit seinen Ermittlungen nicht voran und tritt auf der Stelle. Der päpstliche Inquisitor und Baskervilles alter Widersacher Bernardo Gui reist an, um unter Folter Schuldgeständnisse zu erpressen. Jetzt wird die Zeit knapp, das schreckliche Geheimnis dieses Klosters zu enthüllen und den wahren Mörder zu überführen . . .

Weitere Infos
2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates