Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Gorath - Ufos zerstören die Erde (1962)

Über den Regisseur:

Ishiro Honda wurde am 7. Mai 1911 in Asahi, Higashitagawa-gun (jetzt: Tsuruako), Präfektur Yamagata, Japan geboren und verstarb am 28. Februar 1993 in Tokio, Japan. Er führte u. a. Regie bei folgenden Filmen und Serien: Konga, Godzilla, King Kong: Die Brut des Teufels, 1975; Miraman, 1973; TV: Sanda masuku, 1972; Monster des Grauens greifen an, 1970; Godzilla: Attack All Monsters, 1969; U 4000 - Panik unter dem Ozean, 1969; Frankenstein und die Monster aus dem All, 1968; King Kong - Frankensteins Sohn, 1967; Frankenstein - Zweikampf der Giganten, 1966; Frankenstein - Der Schrecken mit dem Affengesicht, 1965; Befehl aus dem Dunkel, 1965; X 3000 - Fantome gegen Gangster, 1964; Frankensteins Monster im Kampf gegen Ghidorah, 1964; Godzilla und die Urweltraupen, 1964; Matango, 1963; U 2000 - Tauchfahrt des Grauens, 1963; Die Rückkehr des King Kong, 1962; Mothra bedroht die Welt, 1961; Krieg im Weltenraum, 1959; Das Grauen schleicht durch Tokio, 1958; Varan - Das Monster aus der Urzeit, 1958; Weltraum-Bestien, 1957; Rodan, 1956; Godzilla, 1954; Minato e kita otoko, 1952; Aoi Shinju, 1951.

 

Über die Darsteller:

Ryo Ikebe wurde am 11. Februar 1918 in Tokio, Japan geboren und verstarb ebendort am 8. Oktober 2010. Er wirkte u. a. mit in: Umi e, See You, 1988; Station, 1981; TV: Mu, 1977; Der große Krieg der Planeten, 1977; The Karate Inferno: The Executioner 2, 1974; The Executioner, 1974; Kamikaze Okinawa Zero, 1971; Brutal Tales of Chivalry 3: The Lone Wolf, 1969; Brutal Tales of Chivalry, 1965; Pale Flower, 1964; Die siegreichen Adler von Okinawa, 1963; Man against Man, 1960; Banzai-Banzai - Die Piloten des Teufels, 1960; Krieg im Weltenraum 1959; Yukiguni, 1957; Madame White Snake, 1956; Früher Frühling, 1956; Saraba Rabauru, 1954; Botchan, 1953; Young Generation, 1952; Koibito, 1951; The green Mountains, 1949; Hakai, 1948. Er ist hier als Dr. Tazawa, Astrophysiker zu sehen.

 

Small Talk 1:

Dieser Film von Inoshiro Honda hat auch ein Monster zu bieten, ziemlich gegen Ende des Filmes gibt es da ein kurioses Walross-Monster, namens Maguma, das zwischen Felsen und Eisbergen plötzlich für ein gewisses "Monster-Feeling" sorgt. Wahrscheinlich wurde es nur eingebaut, damit in diversen Trailern eben auch ein Monster enthalten ist und so der Film für alle Monster-Fans interessant gemacht wurde, damit diese ins Kino strömten.


Small Talk 2:


Weder UFOs, also unbekannte Flugobjekte außerirdischer Lebewesen, noch Aliens von anderen Planeten sind hier zu sehen oder bedrohen die Menschheit. "Gorath" ist der Name des Meteoriten, der auf die Erde zurast; ihn nennen die Titelgeber des Filmes als "unbekanntes Flugobjekt/UFO".

 

Kommentar zum Film:

Trash pur, das ist der Film "Gorath - Ufos zerstören die Erde" - und genau dies lieben Inoshiro Honda-Fans oder Sci-Fi-Fans japanischer phantastischer Filme. Dabei darf man sich oftmals weder an der nicht immer schlüssigen Handlung stören oder an irgendwelchen Logiklöchern, auch wenn sie oftmals sie groß wie schwarze Löcher sind!

Die Special Effekte waren für damalige Zeiten ordentlich gemacht - können natürlich mit heutigen computergenerierten Tricks nicht mehr mithalten; daher muss man diese Filme schon enorm lieben, um sie anschauen zu können und dass sie uns relativ gut unterhalten können.

Leider wirken hier in "Gorath" die Schauspieler etwas statisch, etwas ungelenk-hölzern; teilweise weniger glaubwürdig als in vergleichbaren Filmen. Auch ihre Opferbereitschaft, ihr gnadenloser Heldentum bis in den Tod, erscheint hier gegen die Bedrohung als unnötig, ja sogar übertrieben sinnlos. Dagegen wirkt die Bedrohung des Meteoriten auf den Film bezogen weniger enorm gefährlich, als so mancher "Monsterfilm" japanischer Machart. Der Score versucht uns zu suggerieren, dass die Bedrohung "immens" ist - die sich steigernde Orchester-Monumental-Musik ist somit weniger hilfreich, manchmal sogar störend.

Wer hier also voraussetzend weniger erwartet, wird mehr zufriedengestellt, als alle, die hier eine alienartige Invasion gigantischen Ausmasses erwarten!

Für Genre-Fans unverzichtbarer Klassiker, der bereits mehrfach auf Video (jedoch gekürzt) erschienen ist, hier auf DVD nun ungekürzt vorliegt, mit etlichen Extras!


Unsere Bewertung: Note 2,5. (Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates