Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
100° Below Zero - Kalt wie die Hölle (2013)

Über die Darsteller:

Sara Malakul Lane ist hier als "Taryn" zu sehen. Die Schauspielerin wurde am 1. Februar 1984 in Thailand geboren und wirkte bisher u. a. mit in: Evil Born, 2012; The Wayshower, 2011; Sharktopus, 2010; Match Point, 2005; Volcano - Hölle auf Erden, 2004; Belly of the Beast - In der Mitte einer bösen Macht, 2003.

Andray Johnson wurde am 10. März 1961 in Chicago, Illinois, USA geboren und war bisher u. a. zu sehen in: The Guest House, 2013; Age of Dinosaurs, 2013; Mac & Devin go to High School, 2012; The Legend of Black Annie, 2012; Project 12, 2011; TV: Femme Fatales, 2011; Black Dynamite, 2009; Relations, 2008; Dick und Jane, 2005; Flightplan - Ohne jede Spur, 2005; TV: Dr. House, 2004; Spider-Man, 2002; Blade, 1998; TV: Martial Law, 1998; Twogether, 1994; TV: Echt super, Mr. Cooper, 1992.

 

Small Talk 1:

Nordgermanischen Mythen nach ist die Hölle in der Unterwelt zu finden, ein kalter, eintöniger Ort, der von der Todesgöttin Hel beherrscht wird. Dem Christentum nach ist die Hölle ein Feuersee. Der deutsche Untertitel "Kalt wie die Hölle" ist also etwas, was wir in unserem Sprachgebrauch schon mehr als "heissen Ort" betrachten, sinnvoller wäre hier vielleicht die Übersetzung von "Cold as hell" als "Kälter als die Hölle" gewesen!

 

Small Talk 2:

Wenn Sie gerade dabei sind, etwas frostige Zeiten und damit verbundene Weltuntergänge als richtig cooles Ding zu sehen, hier hätten wir noch einige Filmtipps rund um eiskalte Begebenheiten . . .

- Eis - Wenn die Welt erfriert (Deutschland/USA 1998)
- Ice - Der Tag, an dem die Welt erfriert (GB/Neuseeland 2011)
- Ao - Der letzte Neandertaler (Frankreich 2010)
- Cold Prey - Eiskalter Tod (Norwegen 2006)
- Cold Prey - Resurrection (Norwegen 2008)
- Cold Prey III - The Beginning (Norwegen 2010)
- Eisbeben - Alarm in der Arktis (USA 2010)
- 2012 - Das Jahr in dem die Erde erfriert (USA 2011)
- Ice Twister (Kanada/USA 2009)
- Arctic Blast - Wenn die Welt erfriert (Australien/Kanada 2010)
- Das Lager - Wir gingen durch die Hölle (GB/Russland 2008)
- Snowmageddon (Kanada 2011)

 

 

Kommentar zum Film:

Der Film und das Drehbuch wissen nicht so richtig, wohin das Ganze gehen soll, so bleibt es zwar eine spannende und dramatische Geschichte, ohne jedoch besonders originell zu werden und endet in einem sehr schwachen Finale. Vergleiche zu Filmen wie "2012" oder "The Day after tomorrow" sind hier fehl am Platz!
Auch die Special Effekte sind oftmals nur ein Ärgernis. Die Vorzeige-Stars dieses Filmes "Jeff Fahey" und "John Rhys-Davies" werden mehr oder minder gesehen verheizt, ihre Rollen sind weitestgehend belanglos und so spielen sie auch; was aber gar nicht auffällt, denn der Rest der Darstellercrew ist auch nicht besonders genial eingesetzt.
Der Film und seine Handlung plätschern wie ein kleines Bächlein vor sich hin . . .

Das Beste am ganzen Film ist das Cover - wobei man hier wesentlich mehr erwartet, als diese laue "The Asylum"-Produktion zu bieten hat!

Kann man anschauen - ein Muß ist dieser Film für Genre-Fans sicherlich nicht!

Unsere gnädige Bewertung: Note 4. (Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates