Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Der Plan (2011)

Über die Darsteller:

Matt Damon (True Grit, 2010; Green Zone, 2010; Der Informant!, 2009; Das Bourne Ultimatum, 2007; Ocean's 13, 2007; Departed - Unter Feinden, 2006; Syriana, 2005; Brothers Grimm, 2005; Ocean's Twelve, 2004; Unzertrennlich, 2003; Die Bourne Identität, 2002; Ocean's Eleven, 2001; Die Legende von Bagger Vance, 2000; Forrester - Gefunden!, 2000; Der talentierte Mr. Ripley, 1999; Dogma, 1999; Der Soldat James Ryan, 1998; Good Will Hunting, 1997; Mut zur Wahrheit, 1996)

Emily Blunt (Gullivers Reisen - Da kommt was Großes auf uns zu, 2010; Wolfman, 2010; Wild Target - Sein schärfstes Ziel, 2010; Sunshine Cleaning, 2008; Der Krieg des Charlie Wilson, 2007; Dan - Mitten im Leben!, 2007; Der Jane Austen Club, 2007; Der eisige Tod, 2007; Unwiderstehlich, 2006; Der Teufel trägt Prada, 2006; TV-Miniserie: Empire, 2005; Tod auf dem Nil, 2004; My Summer of Love, 2004)

Terence Stamp (Der Ja-Sager, 2008; Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat, 2008; Wanted, 2008; Get Smart, 2008; Dead Fish, 2005; Elektra, 2005; Die Geistervilla, 2003; Meine Frau die Schauspielerin, 2001; Red Planet, 2000; Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung, 1999; Bliss - Im Augenblick der Lust, 1997; Priscilla - Königin der Wüste, 1994; Karen Mc Coy - Die Katze, 1993; Young Guns - Sie fürchten weder Tod noch Teufel, 1988; Der Sizilianer, 1987; Wall Street, 1987; Link, der Butler, 1986; Die Zeit der Wölfe, 1984; Reise zur Insel des Grauens, 1981; Superman II - Allein gegen alle, 1980; Der Dieb von Bagdad, 1978; Superman - Der Film, 1978; Striptease, 1976; Inferno am Fluß, 1968; Die Herrin von Thornhill, 1967; Modesty Blaise - Die tödliche Lady, 1966; Der Fänger, 1965, Die Verdammten der Meere, 1962)



Kommentar zum Film:

Die Geschichte basiert angeblich auf einer SF-Geschichte von Philip K. Dick, doch der dürfte sich mittlerweile schon oftmals im Sci-Fi-Himmel bzw. in seinem Grab geärgert haben, was man aus seinen genialen Geschichten gemacht hat.
Die Geschichte ist nach seiner Vorlage total umgekrempelt worden. Soviel hierzu.
Doch das Resultat hat seinen gewissen Reiz, die Geschichte baut sich gut auf und setzt sich in ihren Regeln gerecht fort. Zum Gelingen tragen sicherlich auch die hochkarätigen Schauspieler und die Charakterzeichnungen eines Terence Stamp bei, der in seiner Rolle wieder einmal mehr als brillant spielt.


Spannendes Hollywood-Kino, das zwar in mehreren Genres agiert, jedoch diese Gratwanderung exzellent schafft!
 


Die DVD bietet etliches Bonusmaterial, das sich sehen lassen kann und einiges an Hintergrundinfos liefert, was man nicht allzu oft findet

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates