Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen

Weitere Infos für
Mega Shark versus Kolossus (2015)

Über die Darsteller:

Illeana Douglas wurde am 25. Juli 1965 in Quincy, Massachusetts, USA geboren und war bisher u. a. zu sehen in: Road Hard, 2015; Return to Sender, 2015; Sister, 2014; It's Dark here, 2013; Max Rose, 2013; Chez Upshaw, 2012; The Green, 2011; Amok - Columbine School Massacre, 2009; Otis, 2008; Das Jahr, in dem wir uns kennen lernten, 2008; Expired, 2007; TV: Alles Betty!, 2007; Factory Girl, 2006; The List, 2006; TV: Shark, 2006; Bondage, 2006; The Californians, 2005; The Coven, 2004; Vermisst in der Fremde, 2003; The Kiss, 2003; The new Guy, - Auf die ganz coole Tour, 2002; Pluto Nash - Im Kampf gegen die Mondmafia, 2002; TV: Strange Frequenzy, 2001; Ghost World, 2001; Ein Freund zum Verlieben, 2000; Message in an Bottle - Der Beginn einer großen Liebe, 1999; Echoes - Stimmen aus der Zwischenwelt, 1999; Im Sog der Gier, 1997; Bella Mafia, 1997; Der gebuchte Mann, 1997; Die Stunde der Teufelinnen, 1996; Grace of My Heart, 1996; TV: Ein Single kommt selten allein, 1995; To Die For, 1995; The Moviemaker, 1995; Quiz Show - Der Skandal, 1994; Überleben!, 1993; Kap der Angst, 1991; GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia, 1990; New Yorker Geschichten, 1989; Die letzte Versuchung Christi, 1988; Zurück aus dem Jenseits, 1987. Zudem arbeitet sie als Drehbuchautorin und Produzentin.



Small Talk:

Wer sich für "Mega"-Filme interessiert, dem seien folgende Filme ans Herz gelegt:

- Megaforce (1982)
- Mega Snake (2007)
- Mega Monster Movie - Voll auf die Zwölf (2009)
- Mega Shark vs. Giant Octopus (2009)
- Mega Piranha (2010)
- Mega Shark vs. Crocosaurus (2010)
- Mega Python vs. Gatoroid (2011)
- Mega Cyclone (Super Storm, 2011)
- Mega Shark vs. Mechatronic Shark (2014)




Kommentar zum Film:

The Best of "The Asylum" - echt, wirklich, megatoll und trotzdem ein Riesen Schmarrn!
Christopher Ray tritt in die Fußstapfen seines Vaters Fred Olen Ray und generiert auf dem Regiestuhl erneut den Mega Shark, aber dieses Mal gegen Kolossus, einem gigantischen Kampfroboter und dem nicht genug, hat es auch noch ein fieser, hinterhältiger Multi-Milliardär auf den Roboter abgesehen und will mit ihm die Welt neu ordnen.
Dass das Ganze von teilweise miesen CGI-Effekten begleitet wird, einer kuriosen wie furiosen Story, viel wissenschaftlichen Erklärung die man so im Kindesalter blabbert, Stars aus der B-Movie-Reihe in ebenso unglaubwürdigen Rollen und teilweise wenig überzeugend - und hanebüchener Action - aber trotzdem macht das Ganze irgendwo Spaß. Trash pur ist eben angesagt! Eben Mega Trash!
Und wirklich - vereinzelt gibt es Szenen, die man echt lieben kann!


Weitestgehend unterhaltsam, rasant in Szene gesetzt - ein echter "The Asylum"-Blockbuster!
Muß man - wenn man "The Asylum" liebt - gesehen haben!

Unsere Bewertung (sorry, wir lieben "The Asylum"): Note 2 bis 2,5.
(Note 1 = sehr gut, Note 6 = nicht zu empfehlen.)

2020  Lonnys Filme   globbersthemes joomla templates